Kammern im Liesingtal

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Nachrichten.

Köpfe des Jahres 2022: OMR Dr. Rüdiger Böckel

Unser OMR Dr. Rüdiger Böckel aus Kammern im Liesingtal ist als ehemaliger Landarzt im gesamten Liesingtal und weit darüber hinaus bekannt. Seit vielen Jahren ist er ein Motor des Museumshofs seiner Heimatgemeinde. Jetzt ist er neben 35 anderen Personen auch für die Aktion “Köpfe des Jahres 2022“ der Kleinen Zeitung nomiert. Das Voting ist einmal pro Tag und E-Mail Adresse und bis 31. Dezember 2022 möglich.

Weitere Informationen Gestern
2022-11-29

Voranschlagsentwurf Haushaltsjahr 2023 Gem. Kammern

Weitere Informationen Diesen Monat
2022-11-28

VIDEO: „Bildung wirkt“ in der Obersteiermark Ost

„Bildung wirkt“ ist eine Initiative des Landes Steiermark (A6) in Kooperation mit dem Bildungsnetzwerk Steiermark. Im „Jahr der Erwachsenenbildung 2022“ werden Bildungseinrichtungen und ihre Angebote vor den Vorhang geholt.

Dafür reisen wir in alle steirischen Regionen, zeigen Bildungsmöglichkeiten auf und wollen Lust auf lebensbegleitendes Lernen wecken. Im Rahmen der „Bildung wirkt“-Regionaltage war das Bildungsnetzwerk Steiermark am 20. September 2022 in der Region Obersteiermark Ost unterwegs.

Gemeinsam mit vielen PartnerInnen wird hier nicht allein die Angebotsvielfalt gezeigt, sondern vor allem Menschen. Wir möchten damit Vernetzung und Austausch sichtbar machen und auch initiieren. Last but not least geht es natürlich auch darum, Neugierde zu wecken und Lust auf Weiterbildung zu machen.

Informationen zu Bildungs- und Berufsorientierung in der Region Obersteiermark Ost finden Sie unter
https://regionalmanagement.obersteiermark.at/REM/Starke_Initiativen/Bildung_Berufsorientierung

Weitere spannende Bildungsangebote für Erwachsene finden Sie im Weiterbildungsnavi Steiermark unter
https://erwachsenenbildung-steiermark.at/angebote/

Video: tv-m television & media productions
Alle Rechte: Bildungsnetzwerk Steiermark / www.erwachsenenbildung-steiermark.at

VIDEO IM LINK

Weitere Informationen Diesen Monat
2022-11-28

Endlich wieder Adventstimmung im Museumshof Kammern

Der “10. Kammerner Adventmarkt“ und die „Einstimmung in den Advent“ begeisterten heuer wieder viele Besucher.

Am 1. Adventsonntag war es wieder soweit! Der Adventmarkt im einzigartigen Ambiente des Museumshofes in Kammern öffnete nach der zweijährigen coronabedingten Pause wieder seine Pforten und lud dazu ein, sich von der wunderbaren Stimmung verzaubern zu lassen!

Die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern erlebten eine stimmungsvolle Zeit bei weihnachtlichen Klängen und gesanglichen Darbietungen. Ein hohes Maß an Kreativität und einzigartige Handwerkskunst standen hinter jenen äußerst gelungenen Produkten, die 18 Teilnehmer, ausschließlich aus der Marktgemeinde Kammern, ausstellten. Kein Wunder, dass dieses Kunsthandwerk bei den vielen Besucherinnen und Besuchern großen Zuspruch fand.

Musikalisch umrahmt wurde diese vorweihnachtliche Veranstaltung von der Familienmusik Pollinger, den Schülerinnen und Schülern mit ihren Pädagogen von der MS Mautern und von den Bläsergruppe des Musikvereins Kammern. Auch heuer zeigten sich die Besucher wieder vom wunderbaren Ambiente des Adventmarkts im Museumshof und von den gelungenen Produkten der Aussteller begeistert.

Bereits am Vorabend des 1. Adventsonntags fand auf dem Marktplatz die schon traditionelle Einstimmung in den Advent statt. Bürgermeister Karl Dobnigg konnte hier eine große Anzahl an Gästen willkommen heißen. Musikalisch gestaltet wurde diese Feierstunde von den Kindern der Volksschule Kammern unter der Leitung von Nina Buchacher und Sigrid Wassner sowie der Bläsergruppe des Musikvereines. Die Segnung der Adventkränze sowie die vor dem Christbaum am Marktplatz aufgestellten Weihnachtsgrippe nahm Pastoralassistentin Michael Gruber vor. Mit Punsch und Kletzenbrot wurden die Gäste von Seite der Marktgemeinde bewirtet und die Kekse, welche vom Elternverein angeboten wurden, fanden einen reißenden Absatz.

Alles Fotos im Link

Weitere Informationen Diesen Monat
2022-11-28

BlutspenderInnen gesucht!

Jede einzelne Blutspende rettet ganz aktiv und auf direktem Weg Leben. Weil jede einzelne Blutspende sicherstellt, dass im Ernstfall und zu jederzeit für jeden Menschen genügend Blutkonserven vorhanden sind. Steiermarkweit werden jährlich circa 50.000 Blutkonserven zur Versorgung der Bevölkerung benötigt. Drei Abnahmeteams des Roten Kreuzes Steiermark sind täglich und rund um die Uhr im Einsatz, um den großen Bedarf am Notfallmedikament Blut zu decken. Ein Unterfangen, das nur unter tatkräftiger Mithilfe der Bevölkerung bewerkstelligt werden kann. Lebensrettendes Blut kann in nur einer halben Stunde gespendet werden. Haben Sie eine halbe Stunde Zeit?

Nächste Termine im Bezirk Leoben:
=============================

07.12.2022 | 15:00-19:00 Uhr | Trofaiach | Gemeindeamt, Sepp Luschnik Saal, Luchinettigasse 9

23.12.2022 | 11:00-13:00 und 14:00-18:00 Uhr | Leoben | Rotkreuz-Bezirksstelle, Rotkreu-Platz 1


Nähere Informationen und alle kommenden Blutspendetermine unter: www.blut.at

Weitere Informationen Diesen Monat
2022-11-21

Gemeinsam gegen Dämmerungseinbrüche

Wenn die Tage kürzer werden und es früher dunkel wird, kommt es vermehrt zu Einbrüchen. In der Dämmerung fühlen sich Täter sicher, doch wir sind gut vorbereitet und gehen verstärkt gegen diese Kriminalitätsform vor. Wir vertrauen auf Ihre Unterstützung: Helfen Sie mit, Ihre Nachbarschaft sicherer zu machen!

# Schließen Sie Fenster und versperren Sie Terrassen- und Balkontüren – auch wenn Sie nur kurz weggehen.
# Verwenden Sie Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder für Ihre Innen- und Außenbeleuchtung.
# Durch gute Nachbarschaft und Zusammenhalt kann ein Beitrag zur Vermeidung von Einbrüchen geleistet werden.
# Halten Sie Augen und Ohren offen. Melden Sie Verdächtiges!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bundeskriminalamtes unter www.bundeskriminalamt.at, unter der Telefonnummer 059 133-0 und in jeder Polizeiinspektion.

Weitere Informationen Diesen Monat
2022-11-07

Klima Champs - Mitmachen und Gewinnen!

Schickt uns Fotos von euren Energiespar-Aktivitäten und gewinnt!!

Einfach als Orientierung die Geld- & Energiespartipps-Liste von Kammern https://klimachamps.at/kammern/ downloaden und Fotos von euren Energiespar-Aktivitäten an gde@kammern-liesingtal.gv.at oder hier als Kommentar senden.
Zu gewinnen gibt es Geschenkkörbe mit regionalen Produkten im Wert von 50 Euro.

Weitere Informationen Älter
2022-10-14

Brennstoffaktion und Heizkosten 22/23

Auch dieses Jahr gibt es wieder 2 Brennstoffaktionen:

1. Brennstoffaktion und
2. Heizkostenzuschuss des Landes

1. Brennstoffaktion 2022/2023
=========================
Wie bereits in den vorangegangenen Jahren findet auch heuer für die Winterheizperiode 2022/2023 eine Brennstoffaktion für sozial bedürftige Personen mit Hauptwohnsitz in der jeweiligen Gemeinde in der Höhe von € 120,- statt.

Die Gewährung dieses Zuschusses ist an bestimmte Einkommensgrenzen gebunden. Bezieher der Bedarfsorientierten Mindestsicherung haben ebenfalls Anspruch, jedoch keine Personen, die in Schul- oder Berufsausbildung stehen. Bei der Einkommensermittlung sind 13. und 14. Bezüge (Sonderzahlungen), sowie Familienbeihilfen nicht anzurechnen.

- für 1 Personen-Haushalte € 1.030,49
- für Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften € 1.625,71
- Erhöhung für jedes Kind mit Familienbeihilfenbezug €   205,37

Die Anträge um Gewährung eines Zuschusses durch den Sozialhilfeverband Leoben sind beim Marktgemeindeamt Kammern im Liesingtal zu den Amtsstunden (Mo 8-12, 14-17, Mi 8-12, Fr 8-12) unter Vorlage der Einkommens- und Mietnachweise bzw. Wohnbeihilfe bis spätestens Mittwoch, 23. November 2022 einzubringen.

Später eingebrachte Anträge können leider nicht mehr berücksichtigt werden.




Heizkostenzuschuss 2022/2023 des Landes Steiermark
=======================
Die Steiermärkische Landesregierung hat den Heizkostenzuschuss für den Winter 2022/2023 beschlossen. Berechtigten wird somit von der  Sozialabteilung des Landes bei Nachweis der Voraussetzungen ein Betrag von € 340,- für alle Heizungsanlagen gewährt.

Anspruchsberechtigt sind alle Personen, die seit dem 01.09.2022 ihren Hauptwohnsitz in der Steiermark haben, keinen Anspruch auf die Wohnunterstützung haben und deren Haushaltseinkommen die nachfolgende Grenze nicht übersteigt:

- Alleinstehende Personen € 1.371,00
- Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften € 2.057,00
- Erhöhung pro Familienbeihilfe beziehendem Kind € 412,00

Monatseinkommen (Lohnzettel, Pensionsbescheid, etc.) wird mal 14 gerechnet und dann dividiert durch 12. Dieser Heizkostenzuschuss kann unter Vorlage sämtlicher Einkommensnachweise
beim Marktgemeindeamt Kammern im Liesingtal während der Amtsstunden bis spätestens 28. Februar 2023 beantragt werden.

Bitte bedenken Sie, dass die Wohnunterstützung auch die Betriebskosten umfasst und viel weitgehender fördert als der Heizkostenzuschuss. Wer Anspruch auf die Wohnunterstützung hat, sollte im eigenen Interesse um diese Förderung ansuchen.

Weitere Informationen Älter
2022-10-04

Klima Champs - Mitmachen und Gewinnen!

Seid beim Geld- und Energiespar-Gewinnspiel in Kammern dabei. ????
Holt euch gleich hier die Geld- & Energiespartipps-Liste von Kammern https://klimachamps.at/kammern/ und nehmt bis 23. Oktober beim Gewinnspiel in Kammern teil, indem ihr uns Fotos von euren Energiespar-Aktivitäten an gde@kammern-liesingtal.gv.at oder hier als Kommentar sendet. ????????
Zu gewinnen gibt es Geschenkkörbe mit regionalen Produkten im Wert von 50 Euro. ????????

Weitere Informationen Älter
2022-10-04

„4 Floras“ für die Marktgemeinde und Einzelauszeichnungen beim Landesblumenschmuckbewerb für Kammern

Bei der Preisverleihung des 63. Landesblumenschmuckbewerbs „Die Flora“ regnete es kürzlich jede Menge Auszeichnungen im Veranstaltungszentrum Fernitz-Mellach. Auch Teilnehmer aus Kammern wurden mit Edelmetall belohnt. Zum 4. Mal in Folge nahm die Marktgemeinde Kammern an diesem Bewerb teil und erhielt in der Kategorie „Schönster Markt“ auch heuer wieder „4 Floras“ neben 16 weiteren nominierten Märkten.

Die Auszeichnung der Marktgemeinde gebührt aber den vielen Blumenbetreuern in unserem Ort, die alle Jahre unzählige Verkehrsinseln, Wegränder, Brückengeländer, Ortseinfahrten und öffentliche Plätze pflegen und dort die Pflanzen und Blumen betreuen und so für ein farbenfrohes Blumenmeer sorgen.

Ganzer Bericht auf der Webseite der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal

Weitere Informationen Älter
2022-09-28

Neues Blackout-Zentrum für Kammern



In Kammern im Liesingtal wird ein neues Blackout-Zentrum mit dem Umbau des Rüsthauses der Freiwilligen Feuerwehr Seiz bis 2023 errichtet.

Am 27. September 2022 fand die Spatenstichfeier zur Adaptierung eines Blackout-Zentrums im Rüsthaus Seiz statt. Neben Landeshauptmannstellvertreter Anton Lang wohnten auch Bürgermeister Karl Dobnigg, Vizebürgermeister Johann Ruppnig, HBI Gerhard Hafner, Zivilschutzbeauftragter Helmut Ofner, Baumeister Dr. Harald Haberl, der ausführende Baumeister Thomas Neubauer und Amtsleiter Martin Kaiser bei.

Das Blackout-Zentrum im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Seiz wird nach Fertigstellung gemeinsam mit dem danebenliegenden Kindergarten zur Notzentrale für alle Bewohner in Kammern. Diesel-Notstromaggregate sorgen bei einem Blackout in der geplanten Anlaufstelle für Strom, Beleuchtung und Versorgung. Seit einiger Zeit gibt es von Seite der Freiwilligen Feuerwehr Seiz und der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal Planungen und Verhandlungen, das Rüsthaus der heutigen Zeit anzupassen. Neben der Sanierung wird auch ein Zubau zum bestehenden Gebäude durchgeführt. Bei der Sanierung werden auch der Umbau der Sanitärräume sowie, der Mannschaftsräume berücksichtigt. Ein neuer Gemeinschaftsraum im Obergeschoß schafft Platz für Aktivitäten der Feuerwehr, insbesondere der Feuerwehrjugend.

Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf rund € 1,45 Mio. und werden vom Land Steiermark, der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal und der Feuerwehr Seiz getragen. Die Fertigstellung des Blackout-Zentrums ist im Sommer 2023 geplant.

Weitere Informationen Älter
2022-09-27

Kundmachung - Tierärztlicher Notdienst 4. Quartal 2022

Weitere Informationen Älter
2022-09-26

Aktion „Gemeinsam.Sicher“ in der Volksschule Kammern

Strahlende Kinderaugen zum Schulstart!

Die Kinder der Volksschule Kammern im Liesingtal staunten zu Schulbeginn nicht schlecht, als die beiden Polizisten Erwin und Georg mit Sicherheitstipps zum Thema „GEMEINSAM.SICHER auf dem Schulweg“ im Klassenzimmer auf sie warteten. Als Überraschung gab es auch noch einen Reflektorüberzug für die Schultasche mit auf den Weg. Für die Eltern gab es Informationsflyer.

Weitere Informationen Älter
2022-09-12

Einladung zur Eröffnung - Styrian IRON TRAIL am 9. Aug. 2022

Herzliche Einladung zur Eröffnung des Styrian Iron Trails am 9. August 2022 um 10:00 Uhr am Marktplatz/Museumshof Kammern.

Programm:
**********
ab 9.00 Uhr: Ankommen, frühstücken, netzwerken
10.00 Uhr: Startschuss inkl. Vorstellung des Styrian Iron Trials
10.30 Uhr: Gemeinsame kleine Wanderung am Styrian Iron Trail, (ca. 30 min zu einem Foto-Aussichtspunkt) inkl. musikalischer Begleitung
12.00 Uhr: Sterzessen und gemütlicher Ausklang


Der Styrian Iron Trail
***********
Der Styrian Iron Trail führt durch die touristische Region ERZBERGLEOBEN in der Steiermark – dem Grünen Herz Österreichs. Der Weg zieht sichals „oranger Faden“ durch 14 Gemeinden und verbindet Alm- und Bergetappenmit attraktiven Themen- und Naherholungswegen. Du lernst auf wanderbare Weise Teile des Liesingtals, der Eisenerzer Alpen, der Hochschwabregion und des steirischen Randgebirges kennen.
Erzberg Leoben: Aussichtsreiche

Wanderung
**********
Der Trail ist in drei Bereiche gegliedert: die ersten drei Etappen von St. Michael bis Wald am Schoberpaß werden als gemütliches „Ein-Weitwandern“ verstanden und sind auch für Weitwander-Anfänger geeignet. Ab der 4. Etappe erwarten dich anspruchsvolle Bergetappen, die Erfahrung und das nötige Wissen voraussetzen. Die letzten Etappen führen über montanhistorischen Boden von Vordernberg über Trofaiach auf das Himberger Eck und als krönenden Abschluss wanderst du über die Mugel in die zweitgrößte Stadt der Steiermark.

Weitere Informationen Älter
2022-08-08

Verbot von Feuerentzünden und Rauchen im Wald (bis auf Widerruf)

Weitere Informationen Älter
2022-08-03

Übung des Österreichischen Bundesheeres: 12.-23. Sept. 2022

Übungen des Österreichischen Bundesheeres
Mitteilung an die Verwaltungsbehörden

In Erfüllung des verfassungsrechtlichen Auftrags gem. Art 79 B-VG, bezüglich der militärischen Landesverteidigung, eines sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes oder eines Katastropheneinsatzes des Österreichischen Bundesheeres (ÖBH) sind im Bereich der Militärluftfahrt bereits in Friedenszeiten alle Vorbereitungsmaßnahmen zu ergreifen, um im Einsatzfall die optimale Einsatzleistung erbringen zu können.

Dabei wird im Rahmen der Einsatzvorbereitung das Anlanden und Starten mit Hubschraubern auf Landeplätzen im freien Gelände, insbesondere auch im Hochgebirge, bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen erlernt und regelmäßig geübt, um im Anlassfall (Rettungseinsätzen, Assistenzen bei Lawinen, Waldbränden, Hochwassern, Murenabgängen, etc.) sofort und sicher Hilfe leisten zu können.

In der Zeit von 12.09. – 23.09.2022 findet hierzu ein Hochgebirgslandelehrgang (HGLLG) Winter seitens der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule (FlFlATS) in nachstehenden Räumen statt:

NIEDERE TAUERN (SCHLADMINGER-, WÖLZER-, ROTTENMANNER- und SECKAUER – ALPFEN)
DACHSTEINGEBIRGE
TOTES GEBIRGE
ENNSTALER ALPEN (GESÄUSEBERGE, HALLER MAUERN)
EISENERZER ALPEN
Anteil GURKTALER ALPEN
SEETALER ALPEN
PACKALPE
STUBALPE und
GLEINALPE

Weitere Informationen Älter
2022-06-24

10. Kammerner Marktfest 7./8./.9. Juli 2022

Herzliche Einladung zum 10. Kammerner Marktfest am 7./8./9. Juli 2022. Es freut uns wieder ein Marktfest ausrichten zu dürften mit den örtlichen Vereinen und Wirten. An drei Tagen wird für musikalische Unterhaltung gesorgt. Die teilnehmenden Verein versorgen Sie mit Speis und Trank. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

DONNERSTAG 7. Juli 2022
+++++
13:00 – 15:00 Uhr | WUNSCHRADIO SOMMERTOUR
Radio Grün-Weiß Sommertour mit Künstlertreff, grais Eis und Bier solange der Vorrat reicht


FREITAG 8. Juli 2022
++++++
18:30 Uhr | MAIBAUMUMSCHNEIDEN
bei musikalischer Unterhaltung mit der Band WaHe (Walter & Helmut)


SAMSTAG 9. Juli 2022
+++++++

10:00 Uhr STRUDEL-SCHAU-KÜCHE
im useumshof mit den Bäuerinnen, Verkosten Sie unterschiedliche selbstgemachte Studelvariationen. Für unses Kleinsten gibt es Milch-Shake-Bar

11:00 Uhr | PLATZKONZERT
Musikalischer Auftakt des Musikvereins Kammern auf der Bühne des Marktplatzes

13:30 Uhr | BUMMELZUG
Mit dem gratis Bummelzug durch die Marktgemeinde

13:30 Uhr | ZIRBENWALD BUAM
Musik für Freunde echter, bodenständiger und unverstärkter Volks- bzw. Tanzmusik seit 2011.

14:00 Uhr | FÜHRUNG DURCH DIE SONDERAUSSTELLUNG
Gratis-Frühungen durch die aktuellen Sonderausstellungen im Museumshof „Altes Handwerk neu belebt“ und „Erinnerungen – Bilder aus der Gemeinde Kammern“ mit OSR Alois Gamsjäger

16:00 Uhr | STEIRER MUSI
Musikalische Unterhaltung auf der Bühne des Marktplatzes

16:00 Uhr | FÜHRUNG DURCH DIE SONDERAUSSTELLUNG
Gratis-Frühungen durch die aktuellen Sonderausstellungen im Museumshof „Altes Handwerk neu belebt“ und „Erinnerungen – Bilder aus der Gemeinde Kammern“ mit OSR Alois Gamsjäger

18:00 Uhr | PREISVERLEIHUNG
durch den 1. Steirischen Bogenschützenclub UNION Kammern des ganztägigen Bewerbes für Jugendliche

Das Programm am Samstag wird von den örtlichen Vereinen und Wirten unterstützt. Unteranderen gibt es ein Oldtimer Traktorentreffen (präsentiert vom Traktorclub Kammern), eine Riesenrutsche für Kinder und Jugendliche, Kinderschminken, eine Bogenschützen Wettbewerb, Verköstigungen von Regionalitäten an verschiedenen Ständen, Kräuter- und Museumsführungen, sowie Köstlichkeiten für den kleinen und großen Hunger.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen Älter
2022-06-24

Fotowettbewerb „Die schönsten Blumenwiesen und Landschaftsbilder aus Kammern“ – Sommer 2022

In unserem heurigen Fotowettbewerb geht es um „Die schönsten Blumenwiesen und Landschaftsbilder aus Kammer“. Wir freuen uns über Ihre Zusendungen und Sie vielleicht auf die Chance Gutscheine im Wert von € 100,- 80,- und 50,- zu gewinnen. Im Ausschreibungsartikel des Fotowettbewerbes finden Sie alle Teilnahmebedingungen und auch eine Upload-Möglichkeit, um uns die Fotos direkt zukommen zu lassen.

Zu den Fotos geht es über den LINK

Weitere Informationen Älter
2022-05-17

Kammern im Liesingtal freut sich über weitere 24 zertifizierte „Energieschlaumeier“!

Die Freude war groß! Nach der coronabedingten Absage im vergangenen Schuljahr konnte das lehrreiche Energieprojekt erfreulicherweise in diesem Schuljahr wieder umgesetzt werden! So kamen die Kinder der 3./4. Klasse an unserer Volksschule in den Genuss dieses besonderen Projekts „Kids meet Energy®“, die Ausbildung zum „Energieschlaumeier®“. Damit erhöht sich die Anzahl der zertifizierten „Energieschlaumeier“ in unserer Marktgemeinde auf 74!

Ermöglicht wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit Energie Steiermark. Ziel der Aktion ist es, unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren. Mit dem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl gelang dies wieder eindrucksvoll!

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich im Zuge der Ausbildung zum Energieschlaumeier mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Nach der Idee von Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl werden alle erzielten Energieeinsparungen in „Eiskugeleinheiten“ umgerechnet. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Kinder wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten informiert. Spielerisch erforscht wurde auch, welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Großes Staunen gab es, als beim Experiment mit LED-Lichtfarben zu erfahren war, dass man mit den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau 16,7 Millionen verschiedene Farben erzeugen kann.

Krönender Abschluss des Projektes war die Übergabe der begehrten Zertifikate an die neuen Energieschlaumeier durch Bürgermeister Karl Dobnigg, Direktorin Dipl.-Päd. Mag. Judith Albrecht, den Klassenlehrerinnen Andrea Graf, BEd und Nina Buchacher, BEd, der Schulassistentin Kerstin Scherer sowie dem Vortragenden Mag. Sorin Chermaci. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.

Bericht: Energieagentur Baierl

Weitere Informationen Älter
2022-05-16

Gewinner der Verlosung des Winter-Fotowettbewerbes

Auch im vergangenen Winter hatte die Marktgemeinde Kammern die Bevölkerung zum Fotowettbewerb, „Mein schönstes Winterfoto aus Kammern“, eingeladen. Es gab wieder wunderschöne Schnappschüsse aus den verschiedensten Gebieten innerhalb der Marktgemeinde und kürzlich wurden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kammerner-Einkaufsgutscheine verlost.

Den Hauptpreis – einen Gutschein im Wert von € 100,- – gewann Simon Ofner. Den zweiten Gutschein im Wert von € 80,- gewann Christoph Graf und den dritten Gutschein im Wert von € 50,– gewann Claudia Zülsdorff.

Diese Gutscheine wurden kürzlich von Bürgermeister Karl Dobnigg und Vizebürgermeister Johann Ruppnig an die drei glücklichen Gewinner überreicht. Bürgermeister Dobnigg dankt auch an dieser Stelle nochmals allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Übermittlung von so vielen wunderschönen Fotos, welche hier die Marktgemeinde Kammern bzw. deren winterliche Prachten so hervorragend präsentieren.

Gleichzeitig ladet die Marktgemeinde Kammern zur Teilnahme am nächsten Fotowettbewerb „Die schönsten Blumenwiesen und Landschaftsbilder aus Kammern“ herzlichst ein.

Weitere Informationen Älter
2022-05-11

Gemeinde informiert Postbus Shuttle: Öffi-Angebot so einfach wie Pizza bestellen


Neues Mobilitätsangebot für 5.000 Einwohner:innen vier steirischer Gemeinden
Per Klick sicher, günstig und durch geteilte Fahrten klimaschonend unterwegs sein
Bequem ans Ziel über ein dichtes Haltepunktenetz

Mobilitätsbedürfnisse ändern sich. Die Menschen wollen immer flexibler und unabhängiger, gleichzeitig aber kostengünstig sowie klimafreundlich unterwegs sein. Der Gedanke, ein eigenes Auto zu besitzen, verliert zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage bedarfsorientierter Services, die den vorhandenen öffentlichen Verkehr in ländlichen Regionen ergänzen und gleichzeitig Anbindungen schaffen, wo es heute noch keine gibt, steigt hingegen. Daher ist seit 2. Mai in der Region Liesingtal in den Gemeinden Kalwang, Kammern im Liesingtal, Mautern in Steiermark und Wald am Schoberpaß das Postbus Shuttle gestartet und bringt damit für 5.000 Einwohner:innen ein völlig neues Nahmobilitätsangebot.

„Mit dem Postbus Shuttle läuten wir nicht nur die Mobilitätswende ein, wir zeigen damit eine neue innovative Möglichkeit auf, auch in ländlichen Regionen nachhaltig, gleichzeitig aber flexibel und unkompliziert unterwegs zu sein“, sagt ÖBB Postbus Vorstand Alfred Loidl. „Das, was heute beim Filme- und Musikkonsumieren sowie Abendessen bestellen schon längst selbstverständlich ist, realisieren wir auch in der Alltagsmobilität.“ Zu buchen sind die Fahrten einfach und bequem mittels Postbus Shuttle-App und bei den vier teilnehmenden Gemeinden. Im laufenden Betrieb wird die darüber hinaus die lokale Infrastruktur (Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe) für die Buchungsmöglichkeit eingebunden.
Bequem ans Ziel

„Mit dem neuen öffentlichen On-Demand-Angebot von Postbus ermöglichen wir unseren Gemeindebürger:innen, die erste und letzte Meile erfolgreich abzudecken. Wir vernetzen so nicht fußläufige Distanzen, die sonst mit dem Pkw zurückgelegt werden müssen“, so Bürgermeister Mario Angerer von der Marktgemeinde Kalwang. Die insgesamt 111 Haltepunkte, die in maximal 300 m zu Fuß erreichbar sind, ermöglichen diese nahezu nahtlose Tür- zu Tür-Mobilität. Die Haltestellen können über die App virtuell eingesehen werden. Jeder bucht selbst über die App und teilt sich durch den Bündelungsalgorithmus ein Stück des Weges.

„Nicht zuletzt verstärken die sprunghaft steigenden Spritpreise die Suche nach Alternativen zum eigenen Auto unserer Gemeindemitglieder“, ergänzt Bürgermeister Marc Landl der Gemeinde Wald. „Zumal Wege des täglichen Bedarfs, wie Fahrten zum Friseur, in die Arztpraxis, nach Kalwang ins Krankenhaus, zur Bank oder ins Gasthaushaus nun bequem und flexibel erledigt werden können – auch ohne eigenes Auto. Durch den Shuttlebus sind im Sommer auch bequem unser Badesee oder im Winter unsere Langlaufloipe erreichbar. Aber den größten Nutzen sehe ich für unserer ältere Gesellschaft, die nicht die Möglichkeit hat oder einfach nicht mehr selbst mit dem PKW fahren möchte.“
Günstig und umweltschonend unterwegs

Der Fahrpreis ist kilometerabhängig und richtet sich nach dem Besetzungsgrad des Postbus Shuttles pro Fahrt – je mehr Personen mitfahren, umso günstiger wird die Fahrt pro Person. Zusätzliche Begünstigungen durch die Gemeinden werden bei den Tarifen mitberücksichtigt.

Die Bezahlung erfolgt nach der Fahrt direkt bei unseren Fahrer:innen. „Die Marktgemeinde Kammern besteht aus 11 Ortsteilen. Ich empfinde die Einführung des Postbus Shuttle als große Bereicherung für unsere Bevölkerung! Ob zum Arzt, in die Kirche, zum Friseur, zur Fußpflege, in unser Geschäft, ins Senior:innenenzentrum, ins Café, ins Restaurant, auf den Fußball- oder Tennisplatz, unsere Bevölkerung kommt rasch und günstig an ihr gewünschtes Ziel und ältere Personen sind nicht immer auf die Hilfe anderer Personen angewiesen. Kammern ist auch Klimabündnisgemeinde leistet mit dem Postbus Shuttle auch einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz!“, freut sich Bürgermeister Karl Dobnigg der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal.

Dass sich bereits über 8.500 Kund:innen österreichweit bei der Postbus Shuttle-App registriert haben, zeigt, wie beliebt das Service bereits ist. Sowohl für Fahrten des täglichen Bedarfs als auch in der Freizeit wird per Klick auf das Nahmobilitätsangebot vom Postbus umgestiegen. Das zeigen bereits erfolgreich umgesetzte Projekte in mittlerweile über 30 Gemeinden Österreichs. „Umso mehr erfüllt es uns als Marktgemeinde Mautern in Steiermark mit Stolz, dem Trend zu folgen und unseren Gemeindebürger:innen ein völlig neues Gefühl an Mobilität zu bieten und gleichzeitig eine attraktive Alternative zum eigenen Pkw zu schaffen. Auch für unsere Mitbürger in den entlegenen Ortsteilen wird das Shuttle Erleichterungen bringen, zB für Fahrten zum Einkauf oder Arzt, die ja bislang mit öffentlichen Verkehrsmitteln – wenn überhaupt möglich – mit langen Wartezeiten verbunden waren“, so Vizebürgermeister Franz Lerchbaum (in Vertretung für Bürgermeister Andreas Kühberger).
Postbus: Mobilitätspartner im ländlichen Raum

Der Postbus bringt österreichweit jährlich mit seinen über 2.400 Bussen 124 Mio. Fahrgäste an ihr Ziel und fährt auch überall dort, wo es sonst keine öffentliche Anbindung gibt. Die Busse sind täglich in rund 1.800 Gemeinden unterwegs und sorgen damit für öffentliche Verbindungen im ländlichen Raum. Postbus als größtes Busunternehmen in Österreich übernimmt Verantwortung für die kommenden Generationen und wird langfristig auf klimaschonende Antriebe umstellen. Als einziges Busunternehmen in Österreich hat Postbus bereits Pilotprojekte im Bereich der E-Mobilität und mit Wasserstoffantrieb umgesetzt.
ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Reisende und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Weitere Informationen Älter
2022-05-06

Feierliche Angelobung für 122 Rekruten

Am Donnerstag dem 28. April war der Marktplatz im wahrsten Sinne des Wortes belagert. Bürgermeister Karl Dobnigg konnte an diesem Abend 122 Rekruten aus Zeltweg und Aigen im Ennstal, die Militärmusik Steiermark, Abordnungen des Kameradschaftsbundes und der örtlichen Vereine sowie viele Abgeordnete und Bürgermeister des Bezirkes herzlich begrüßen. Besonders herzlich begrüßt wurde als oberster Repräsentant des Österreichischen Bundesheeres, der Militärkommandant der Steiermark, Brigadier Mag. Heinz Zöllner. Über 500 Personen aus Nah und Fern, darunter viele Angehörige der Rekruten, wohnten dieser feierlichen Angelobung bei.



Schon der Anmarsch der Soldaten entlang der beflaggten Häuser und unter den Klängen der Militärmusik ging den Besuchern unter die Haut. Am Mahnmal vor dem Gemeindeamt wurden von Brigadier Mag. Heinz Zöllner und Bürgermeister Karl Dobnigg, im Beisein von Abordnungen des Kameradschaftsbundes, und in zum Gedenken an die in den 2 Weltkriegen gefallenen Gemeindebürgern, Kränze niedergelegt. Bürgermeister Karl Dobnigg dankte namens der Marktgemeinde im Besonderen Brigadier Mag. Heinz Zöllner, welcher ihm den Wunsch dieser Angelobungsfeier erfüllte. Sowohl Brigadier Mag. Zöllner, Bgm, Karl Dobnigg, Militärkurat Mag. Johannes Freitag und Abg.z.NR Bgm. Andreas Kühberger, welcher in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer anwesend war, erklärten in ihren Ansprachen nach Abschreitung der Formationen, dass das Gelöbnis einem gefestigten und demokratischen Staat gilt, welcher von unseren Eltern und Großeltern aus den Trümmern eines schrecklichen Krieges wiederaufgebaut wurde.



Unvergesslich wird für alle Anwesenden, im Besonderen aber für die 122 Rekruten, das Gelöbnis sein, welches lautstark durch den Ort hallte. Ein musikalischer Höhepunkt war natürlich der „Große Österreichische Zapfenstreich“ welcher bei abgedrehtem Licht und nur mit Fackeln beleuchtet, gespielt wurde.

Weitere Informationen Älter
2022-05-02

Frühjahrsputzaktion in der Marktgemeinde Kammern

Insgesamt 68 Personen (genau die gleiche Anzahl wie im Vorjahr) beteiligten sich erfreulicherweise an dieser schon traditionellen Frühjahrsputzaktion in der Marktgemeinde Kammern und diese Kinder sowie erwachsenen Personen scheuten sich nicht davor, den Müll Anderer wegzuräumen!

In Kammern beteiligten sich auch heuer wieder die Kinder der Volksschule an der Aktion „Saubere Steiermark“. Äußerst fleißig und umweltbewusst zeigten sich am 8. April die Kinder der 3. und 4. Schulstufe, welche von ihren Pädagoginnen und Mitgliedern der örtlichen Berg- und Naturwacht mit Obmann Ing. Gerhard Hoffellner unterstützt wurden. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken, säuberten sie gruppenweise verschiedenste Ortsteile von Kammern und brachten die eingesammelten „Schätze“ zum Müll- Sammelplatz. Die fleißigen Mädchen und Buben wurden dafür mit einer Jause für ihr vorbildliches Engagement von Bürgermeister Karl Dobnigg belohnt.

Am Sonntag, dem 24. April nahmen insgesamt 39 Personen an dieser Aktion teil. Darunter Mitglieder der Feuerwehrjugend von der FF Kammern und der FF Seiz, Mitglieder der Steirischen Berg- und Naturwacht – Ortsstelle Kammern, Mitglieder des Ortsbauernrates mit Obmann Ing. Siegfried Steinegger, elf vertrieben Personen aus der Ukraine, der gesamte Gemeindevorstand mit Bürgermeister Karl Dobnigg, Vzbgm. Johann Ruppnig und Gemeindekassier Anton Kühberger sowie Gemeinderat Mark Obergruber und einigen überaus umweltbewussten Kindern.

Bäche, Wälder und Wiesen entlang der Straßen und Radwege wurden von Müll befreit. Erfreulich war bei dieser heurigen Putzaktion, dass wesentlich weniger Müll als in den vergangenen Jahren gesammelt werden musste. Bürgermeister Karl Dobnigg dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für deren Einsatz für eine saubere Umwelt und gab der Hoffnung Ausdruck, dass jene Personen, welche ihre Abfälle so sorglos wegwerfen, doch endlich zur Vernunft kommen.

„Eine saubere Umwelt sollte für uns alle eine Selbstverständlichkeit sein und zuwiderhandelnde Personen sollten nicht geschont, sondern zur Verantwortung gezogen werden“, so Dobnigg abschließend.

Weitere Informationen Älter
2022-04-26

Informationsveranstaltung zum neuen Postbus-Shuttle

Neuer Postbus-Shuttel Infoveranstaltung am 22. Mai 2022 von 10-12 Uhr beim Nah und Frisch in Kammern.
*****************

NEUES, INNOVATIVES ÖFFI-ANGEBOT JETZT AUCH IN KAMMERN IM LIESINGTAL

Unsere Welt ist mittlerweile stark digitalisiert. Musik, Filme und Fernsehserien bestellen wir On-Demand, das Abendessen über eine App per Handy – dann, wenn uns danach ist. Auch das Mobilitätsangebot verlangt nach immer bedarfsorientierteren Services. Nicht mehr nur dann den Bus nehmen zu können, wenn der Fahrplan dies vorsieht, das ist der Wunsch vieler Einwohner:innen aus Kammern im Liesingtal. Mit Sicherheit wollen auch Sie flexibel und individuell, gleichzeitig aber kostengünstig sowie klimafreundlich mobil sein, ohne dabei auf ein eigenes Auto angewiesen zu sein.


BEQUEM PER POSTBUS SHUTTLE!

Ab 2. Mai ist das Postbus Shuttle in Kammern im Liesingtal sowie den Nachbargemeinden der Region Liesingtal, Kammern im Liesigntal, Mautern in Steiermark und Wald am Schoberpass unterwegs.

* Wann Sie wollen
* Wohin Sie wollen
* So individuell, wie Sie wollen

SO EINFACH GEHT´S

* Postbus Shuttle-App downloaden
* Zielort auswählen, buchen und losfahren. Und entspannt ans Ziel kommen.
* Ihr Auto kann einfach zuhause stehen bleiben

Weitere Informationen Älter
2022-04-19

Anwandern am Marterlweg

Für Sonntag den 3. April hatte Bürgermeister Karl Dobnigg namens der Marktgemeinde Kammern wieder zu einem „Anwandern“ am Marterlweg geladen. Trotz des kalten Wetters und leichtem Schneetreibens fanden sich über 30 Wanderfreunde aus NAH und FERN vor dem Gemeindeamt ein, wo sie von Bürgermeister Karl Dobnigg, Vzbgm. Johann Ruppnig und GR Anton Hammerl herzlichst begrüßt wurden. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer bekamen hier auch die Marterlweg – Anstecknadel überreicht.

Besonders erfreut war Bgm. Dobnigg auch über die Teilnahme von 6 Personen aus der Ukraine, welche wegen des Krieges flüchten mussten und hier in Kammern ein Quartier bekommen haben.

Begangen wurde die „blaue“ Wanderstrecke, von wo es immer wieder wunderschöne Ausblicke in das Liesingtal gibt und diesmal zwischen der leichten Schneedecke da und dort blühende Blumen hervorblickten.

Durch das kalte Wetter musste die musikalische Umrahmung bei der Labestation in der sogenannten „Tormann Etz“ entfallen.

Zum Abschluss wurden die „wetterfesten Wanderer“ von Bürgermeister Karl Dobnigg in das Cafe Ladi zu Kaffee und Kuchen geladen.

Der Marterlweg in Kammern umfasst 4 Wanderrouten, wo sich in der Zwischenzeit schon 52 Marterln, Bildstöcke und Kapellen befinden. Für jeweils zwei Routen sind die Ausgangspunkte beim Gemeindeamt in Kammern und beim Rüsthaus der FF in Seiz, wo auch die Wanderkarten zur freien Entnahme aufliegen.

Weitere Informationen Älter
2022-04-03

Einladung zur öffentlichen Gemeinderatssitzung 30.03.2022

Einladung zur öffentlichen Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 30. März 2022, um 19:00 Uhr in den Heimatsaal Kammern, Kirchgasse 20, 8773 Kammern i.L.

Weitere Informationen Älter
2022-03-30

Vorverlegung der Schusszeit für Damwild

Weitere Informationen Älter
2022-03-29

Kammern belohnt KLIMA CHAMPIONS mit Geschenkskorb

Kammern kürt die Gewinner*innen der KLIMA CHAMPS-Wettbewerbe
##########
Dass umweltfreundliche alltägliche Handlungen auch belohnt werden können, wissen die Gewinner*innen der KLIMA CHAMPS-Wettbewerbe in Kammern am besten. Margit Neubauer, Vzbgm. Johann Ruppnig, Tina Doppelreiter (am Foto mit Tochter Haylie und Bgm. Karl Dobnigg, v. l. n. r.) haben in der kostenfreien Klimaschutz-App Punkte gesammelt und gewonnen.

Belohnung für Klimaschutzaktivitäten: Wettbewerbe und Preise
##########
In den Wettbewerben “Täglich grüßen KLIMA CHAMPS Kammern” und “Alltagsheld*innen Kammern” vom 15. Februar bis 7. März zählte jede kleine Entscheidung: ob für regionales Einkaufen, Verzicht auf Plastik oder Wäsche im Freien trocknen. Als Gewinn gab es pro CHAMPION ein Geschenkkorb mit regionalen Produkten im Wert von 50 Euro.

Gemeinsam für unsere Umwelt
##########
Bürgermeister Karl Dobnigg betonte bei der Preisverleihung, wie sehr er sich über die rege Teilnahme der Bürger*innen in Kammern in der Klimaschutz-App KLIMA CHAMPS freue. “Ich bedanke mich bei allen für ihre Einträge! Nur gemeinsam können wir für unsere Umwelt und eine nachhaltige Zukunft einstehen!”, so Karl Dobnigg.

Weitere Informationen Älter
2022-03-22

Die Kehrmaschine ist da!

Ab Dienstag 22. März 2022 werden die Kehrmaschine der Firma JURI sowie die Mitarbeiter unseres Fuhrhofes die Straßen und Wege beginnend mit dem Ortsteil Kammern vom Streusplitt wieder befreien.

Weitere Informationen Älter
2022-03-22

Waldbrandgefahr

Weitere Informationen Älter
2022-03-15

Spendenaufruf und Quartiersuche für Personen, welche auf der Flucht aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine sind!

Liebe Frauen und Männer!
Liebe Jugend!

Derzeit sehen wir durch diesen Krieg in der Ukraine täglich so viele schreckliche Bilder von unschuldigen Menschen, welche mich und viele Menschen aus fast allen Ländern überaus traurig stimmen! Viele Österreicherinnen und Österreicher zeigen sich hier solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung und wollen helfen.

Auch wir, von Seite unserer Marktgemeinde Kammern wollen helfen! Der Gemeindevorstand hat einstimmig beschlossen, € 3.000,- als Soforthilfe an „NACHBAR IN NOT“ zu spenden.

* Das Innenministerium möchte daher mit den österreichischen Gemeinden eine zielgerichtete Hilfe ermöglichen.
* Die österreichische Bevölkerung kann am wirkungsvollsten durch finanzielle Unterstützung helfen, etwa über die Initiative „Nachbar in Not“ oder im Wege anerkannter Hilfsorganisationen.
* Diese kaufen damit die dringendst gebrauchten Hilfsgüter und Arzneimittel

Spendenkonto
++++++++++++
* Per Überweisung
NACHBAR IN NOT: Hilfe für die Ukraine
IBAN: AT21 2011 1400 4004 4003
BIC: GIBAATWWXXX

*Per SMS
Schicken Sie ein SMS mit Ihrem Spendenbetrag zwischen € 1,- und € 50,- an +43 664 660 44 66

* Online
über die Webseite des Roten Kreuz bzw. über den Link

Quartiersuche
+++++++++++++
Da für diese vom Krieg geflüchteten Personen auch Quartiere benötigt werden, ersuche ich jene Personen in unserer Marktgemeinde Kammern, welche hier freie Räumlichkeiten hätten und diese für diese Personen bereitstellen würden, um eine diesbezügliche Nachricht! Entweder an mich Bürgermeister Karl Dobnigg persönlich unter 0664/230 82 31 oder per E-Mail an bgm@kammern-liesingtal.gv.at oder an die Marktgemeinde Kammern unter 03844/8020-11 Amtsleiter Martin Kaiser oder 03844/8020-10 Hr. Stefan Lendl. Wir koordinieren dies dann mit der Koordinierungsstelle des Landes Steiermark!

Herzlichen Dank an ALLE, welche hier schon in irgendeiner Form gespendet oder geholfen haben oder dies nun in den nächsten Tagen tun!

Ihr Bürgermeister
Karl Dobnigg

Weitere Informationen Älter
2022-03-03

Ortstafeln-Diebe sind im Gemeindegebiet Kammern unterwegs

Eine Serie von Diebstählen sorgt in der Marktgemeinde Kammern derzeit für einen gewissen Unmut und entsprechendem Ärger. Unbekannte Täter haben am Wochenende vom 12.-14. Februar 2022 eine Ortstafel der Ortschaft Pfaffendorf entwendet. Eine Woche später wurde nun auch eine Ortstafel in der Ortschaft Mochl abmontiert.

Nur 1 Tag später wurden 2 weitere Diebstähle bekannt. Die Straßenbezeichnungs-Tafel in der „Jägergasse“ wurde ebenfalls auf der Kreuzung Kirchgasse/Jägergasse demontiert sowie ein Müllbehälter im Buswartehäuschen in der Hauptstraße, Höhe Café Ladi, gestohlen.

Die Täter waren anscheinend mit dem passenden Werkzeug bestens ausgerüstet, sodass die Ortstafeln ohne weiteres demontiert werden konnten. Die Polizeiinspektion Mautern hat die Ermittlungen in diesen Fällen bereits aufgenommen. Die Diebe wurden bislang leider noch nicht gefasst.

Bürgermeister Karl Dobnigg verurteilt diese völlig unverständliche Aktion auf das Schärfste und stellt sich dabei die Frage, was mit solchen Aktionen erreicht werden soll? Er bittet die Bevölkerung um diesbezügliche Hinweise unter: Marktgemeinde Kammern im Liesingtal (Tel. 03844 / 8020-0). oder an die Polizeidienstelle in Mautern (Tel.: 059 / 133-6323)

Weitere Informationen Älter
2022-02-25

Gemeinde informiert 6 Kilometer der A9 zwischen Wald und Mautern werden saniert

Arbeiten starten am 2. März in drei Bauphasen
=========
Mehr als 60.000 Quadratmeter Fahrbahn und elf Brücken erneuert die ASFINAG heuer auf der A 9 Pyhrnautobahn in der Obersteiermark. Bis Ende Oktober wird die Richtungsfahrbahn Süden/Spielfeld zwischen Wald und Mautern auf einer Länge von sechs Kilometern saniert. Die Arbeiten sind in drei Bauphasen unterteilt, um im Sommer die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.

Verkehrsführung bereits eingerichtet
===========
In der ersten Bauphase – Fertigstellung ist bereits vor den Sommerferien Ende Juni – steht für den Verkehr jeweils ein Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Norden/Voralpenkreuz zur Verfügung. Dieser Gegenverkehrsbereich ist mit einer doppelten Sperrlinie versehen, als Tempolimit ist 80 km/h vorgeschrieben. Die Anschlussstelle Kalwang ist in dieser Bauphase nur in Richtung Norden befahrbar, in Fahrtrichtung Süden müssen Ab- und Auffahrt gesperrt werden.
In den kommenden vier Monaten werden die Hauptarbeiten auf insgesamt fünf Kilometern Länge fertiggestellt. Im Sommer gehen die Sanierungsarbeiten zwar weiter, allerdings wird hauptsächlich unter den Brücken gearbeitet. Der Verkehr Richtung Süden wird dadurch kaum behindert. Erst Ende August wird die Richtungsfahrbahn Spielfeld auf einer Länge von etwa einem Kilometer wieder halbseitig gesperrt, um die Bauarbeiten auf diesem letzten Kilometer abschließen zu können.

Das Finale der Erneuerung startet nach den Sommerferien Mitte September. In dieser letzten Bauphase wird je Richtung ein Fahrstreifen gesperrt, in diesen knapp eineinhalb Monaten wird der Mittelstreifen inklusive der Rückhaltesysteme erneuert.

Neue Fahrbahn
==========
Erneuert werden im Zuge dieses Projektes die Fahrbahn, die Rückhaltesysteme (Leitschienen und Betonleitwände), die Beschilderung, die Wildschutzeinrichtungen und die Verkehrszeichen. Die ASFINAG investiert in diese Verbesserung der Sicherheit in diesem Bereich und in die Erhaltung der wichtigen Nord-Süd-Verbindung fast 30 Jahre alten Autobahn mehr als acht Millionen Euro.

Weitere Informationen Älter
2022-02-24

Kammern im Winter

Die Galerie umfasst Fotos aus und um Kammern. Vielen Fotos stammen von Foto-Einsendungen, die in den letzten Jahren beim Fotowettbewerb teilgenommen haben. Vielen Dank dafür!

Ansehen Älter
2022-02-17

Klima Champion ab 15. Februar werden!

Machen Sie mit und tragen Sie aktiv zu einem besseren Klima bei.
www.klimachamps.at

Weitere Informationen Älter
2022-02-03

15 Jahre Seniorenhaus Viola

Heute vor 15 Jahren – am 1. Februar 2007 – wurde das Seniorenhaus Viola in Kammern eröffnet, welches auf Initiative von Bürgermeister Karl Dobnigg von der Kräutergartengruppe errichtet wurde. Frau Juliane Schmid aus Kammern war hier die 1. Bewohnerin. Bei Baubeginn war die Planung der Vollauslastung auf einen Zeitraum von 4 Jahren berechnet. Tatsächlich waren alle 50 Betten des Seniorenhauses Viola aber bereits nach 6 Monaten belegt. Dies zeigte, dass es schon zum damaligen Zeitpunkt einen großen Bedarf an Pflegebetten gab. Viele Frauen und Männer werden sich noch daran erinnern, wie Bürgermeister Karl Dobnigg damals von einigen Personen und Parteien wegen dieser Errichtung, bekämpft wurde. Es hat sich aber gezeigt, dass er hier sowohl sozial als auch weitsichtig gehandelt hatte. Pflegebedürftige Personen aus der Marktgemeinde Kammern müssen dadurch nicht mehr in andere Gemeinden, wo es Pflegeheime gibt, umziehen und können hier in Kammern verbleiben, wodurch auch die Besuche ihrer Angehörigen erleichtert sind. Durch die große Nachfrage wird das Seniorenhaus gerade um 40 Einzelzimmer erweitert und die Eröffnung wird im Mai/Juni dieses Jahres erfolgen.

Das Seniorenhaus Viola hat durch den vorbildlichen Einsatz und der fürsorglichen Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner durch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weithin einen ausgezeichneten Ruf, wofür sich Bürgermeister Karl Dobnigg an dieser Stelle beim gesamten Viola-Team herzlichst bedankt.

Den Bewohnerinnen und Bewohnern wünscht Bgm. Karl Dobnigg, dass sie hier ihren nicht immer einfachen Lebensabend, bei bester Betreuung und Pflege, verbringen können.

Weitere Informationen Älter
2022-02-01

Impfbus am 3. Februar in Kammern

Am 3. Februar 2022 besteht die nächste Möglichkeit einer Corona-Schutzimpfung bei uns im Kammern im Liesingtal. Die Impfungen können direkt und ohne Voranmeldung wahr genommen werden. Es können Corona-Erstimpfungen, -zweitimpfungen sowie auch Boosterimpfungen abholt werden.

TERMIN:
+++++++
Donnerstag, 3. Feburar 2022
15:15 – 18:45 Uhr
vor dem Gemeindeamt Kammern

Alle, die sich im Rahmen der Impfbus-Aktion impfen lassen möchten, sollten einen Lichtbildausweis und die E-Card sowie (wenn vorhanden) den gelben Impfpass mitbringen. Machen Sie von diesem kostenlosen Angebot gebrauch.

Weitere Informationen Älter
2022-02-01

Einladung zum Fotowettbewerb "Verschneites Kammern"

Bürgermeister Karl Dobnigg lädt auch in dieser Wintersaison wieder zu einem Fotowettbewerb der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal unter dem Titel: “Verschneites Kammern“.

MITMACHEN UND GEWINNEN
+++++++++++++
Unter allen Teilnehmern verlosen wir Kammerner Gutscheine im Wert von:
1. Preis: € 100,- Gutschein,
2. Preis: € 80,- Gutschein,
3. Preis: € 50,- Gutschein.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen des aktuellen Fotowettbewerbes auf der Webseite der Marktgemeinde Kammern i.L. (siehe Link)

Weitere Informationen Älter
2022-02-01

Ein Beratungsangebot bei Trennung oder Scheidung

Die Kinder-und Jugendanwaltschaft, als unabhängige Einrichtung des Landes Steiermark, mit dem Auftrag zu Sicherstellung und Unterstützung einer gedeihlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen bietet vertraulich und kostenlos Unterstützung für Eltern in der frühen Trennungsphase an.

Erwachsene Menschen, die die Entscheidung zu einem gemeinsamen Leben getroffen haben, haben das Recht und die Freiheit diese gemeinsame Beziehung auch wieder aufzulösen.

Die in dieser Beziehung entstandenen Kinder sind und bleiben gemeinsame Kinder, für die man ab nun in getrennter, aber gemeinsamer Elternverantwortung steht. Dies ist in emotional belasteten Zeiten keine einfache Aufgabe.

Die klare und bewusste Unterscheidung der zukünftigen Rolle, Funktion, Zuständigkeit und Aufgabe bedeutet für die gemeinsamen Kinder nicht nur ein entspanntes Verhältnis zu beiden Elternteilen und deren Bezugssystem haben zu können, sondern in einer Zeit, in der lebenslange Paarbeziehungen eher zur Ausnahme werden, auch ein konstruktives Vorbild für ihre spätere eigene Paar/Elternbeziehungsgestaltung zu haben. In diesem Sinne gilt es alles daran zu setzen, so früh als möglich und so qualitativ als möglich ein Bewusstsein für die Chance zu gelingender Elternschaft
nach Trennung/Scheidung und somit die Bedingungen für Beziehungsakzeptanz, sichere Bindung und relativ entspannte Kindheit zu schaffen.

Sie können die Beratung vertraulich, kostenlos, gemeinsam als Eltern oder getrennt als Mutter/Vater in Anspruch nehmen!


Kontaktiert unter:
==============
Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark, Paulustorgasse 4/III, 8010 Graz
0316/877-4923
Maria Hofbauer,
DSAin, Supervisorin, Mediatorin
www.kija.steiermark.at

Weitere Informationen Älter
2022-01-31

Generalerneuerung der APG-Leitung: UW Hessenberg - UW Weissenbach

Die Anforderungen der Stromzukunft steigen stetig an, so auch in Zentralösterreich und der Steiermark. Die Erreichung der Klima- und Energieziele, der Zuwachs an Stromverbrauch, sowie künftige energiewirtschaftliche Entwicklungen in der Region erfordern ein leistungsstarkes Stromnetz.

Um die sichere Stromversorgung in der Region auch für die nächsten Generationen zu gewährleisten, wird die 1957 in Betrieb genommene 220-kV-Leitung der APG zwischen den Umspannwerken Hessenberg und Weißenbach generalerneuert. Das bedeutet, dass sämtliche Komponenten der Leitung (Maste, Fundamente, Beseilung und Armaturen) modernisiert werden müssen. Das bestehende Einfach-Seil wird durch ein 2er-Bündel ersetzt, wodurch die Übertragungsleistung der Leitung erhöht und gleichzeitig das Korona-Geräusch (das bekannte Knistern einer Stromleitung) merklich reduziert wird. Der Trassenverlauf bleibt bei der Generalerneuerung ident, die neuen Maste werden standortgleich mit den jetzigen Masten errichtet und um bis zu 15 Meter erhöht. Dadurch wird unter anderem auch die lichte Durchfahrtshöhe für landwirtschaftliche Fahrzeuge optimiert und die Gesamtbelastung durch elektrische und magnetische Felder im Trassenbereich reduziert. Die Mastaufstandsflächen bleiben dabei unverändert. Auch die Spannungsebene der Leitung von 220 Kilovolt wird beibehalten. Umgesetzt wird die Generalerneuerung voraussichtlich von 2027 bis 2029.

Neben der Erhöhung der Versorgungssicherheit, ist die modernisierte Leitung wesentlich, um das Potential für die Integration von erneuerbaren Energien zu erhöhen. Das trägt maßgeblich zur Erreichung der österreichischen Klima- und Energieziele bei und schafft nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten für Industrie und Gewerbe in der Region. Auch das Verteilernetz in der Region wird durch die Generalerneuerung verstärkt abgestützt.

Zur genehmigungsrechtlichen Klarstellung wurde von der APG ein UVP-Feststellungsantrag bei der Steiermärkischen Landesregierung eingereicht. Die UVP-Behörde wird durch einen Feststellungsbescheid das Genehmigungsregime festlegen. In diesem Verfahren haben die betroffenen Gemeinden Parteistellung. Wie auch bei bisherigen trassenidenten Generalerneuerungen wird erwartungsgemäß auch diese Generalerneuerung nach den einzelnen Materiengesetzen zu genehmigen sein.

APG investiert in den kommenden zehn Jahren rund 3,5 Milliarden Euro in die heimische Strominfrastruktur, davon rund 428 Millionen Euro* für Projekte in der Steiermark – Für eine sichere Stromversorgung, das Gelingen der Energiewende sowie der Elektrifizierung von Wirtschaft, Industrie & Gesellschaft.

Weitere Informationen Älter
2022-01-26

Gratulation an Siegfried Kaufmann zum 30. Betriebsjubiläum

Herzliche Gratulation dem Unternehmer Siegfried Kaufmann – „Vieh- und Fleischhandel“ -zum 30 jährigen Betriebsjubiläum

Vor 30 Jahren machte sich Siegfried Kaufmann in Kammern mit seinem Unternehmen „Vieh- und Fleischhandel“ selbstständig. Einer seiner großen Abnehmer der Rinder ist in Salzburg – Bergheim der Schlachthof „Alpenrind“ von McDonalds. Die Rinder welche er wöchentlich nach Salzburg liefert, kauft er ausschließlich bei Landwirten im obersteirischen Raum. Bereits seit 17 Jahren gehört Siegfried Kaufmann auch dem Gemeinderat der Marktgemeinde Kammern an.

Anlässlich dieses Betriebsjubiläums stellten sich Bürgermeister Karl Dobnigg und Vizebürgermeister Johann Ruppnig bei der Familie Siegfried und Sylvia Kaufmann mit Präsenten namens der Marktgemeinde und der SPÖ Kammern als Gratulanten ein. Gleichzeitig bedankten sich die beiden Gratulanten für die jahrelange gute Zusammenarbeit und wünschten GR Siegfried Kaufmann weiterhin alles Gute und viel geschäftlichen Erfolg.

Weitere Informationen Älter
2022-01-24

Bürgermeister belohnte zum 17. Mal Bürger bei der Aktion "offenes Auge"

Damit Kammern noch lebenswerter und sicherer wird, haben viele Bewohner auch im vergangenen Jahr wieder viele interessante Wünsche, Vorschläge, Hinweise und Anregungen bei der Marktgemeinde deponiert bzw. auf Gefahrenstellen oder defekte Anlagen hingewiesen.

Zum Abschluss der Aktion »offene Augen 2021« wurden unter allen Einreichern drei Preise verlost, welche nun von Bürgermeister Karl Dobnigg bei einer kleinen Dankesfeier an die Gewinner überreicht wurden.

Die Preisträger waren Manuela Hochfellner, Günter Waggermayer und Gerhard Koschir, welche jeweils Kammerner Einkaufsgutscheine überreicht bekamen.

Bürgermeister Karl Dobnigg bedankt sich auf diesem Wege nochmals bei allen Teilnehmern an dieser schon traditionellen Aktion „offenes Auge“. Gleichzeitig lädt er die Bevölkerung ein, auch 2022 wieder mit offenen Augen durch die Marktgemeinde Kammern zu gehen und durch wertvolle Anregungen dazu beizutragen, dass Kammern noch lebens- und liebenswerter wird und eventuelle Gefahrenquellen rasch beseitigt werden können.

Weitere Informationen Älter
2022-01-08

Fundamt der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal

Das Fundamt der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal wird immer wieder zur Heimat herrenloser Gegenstände. Verlorengegangene Schirme, Geldbörsen, Fahrräder, Ausweise und diverse Bekleidungsstücke finden sich hier wieder. Oft können die Gegenstände keinem Besitzer zugeordnet werden und verbleiben so 1 Jahr lang am Fundamt der Markgemeinde. Wer eine fremde, verloren gegangene bzw. vergessene Sache findet, ist grundsätzlich zur Rückgabe verpflichtet. Wenn ein Wert von 10 Euro überschritten wird und die Verlustträgerin/der Verlustträger nicht bekannt ist, besteht die Verpflichtung, den Fund bei der zuständigen Behörde zu melden und die gefundene Sache dort abzugeben.

Auf der unten stehenden Seite finden Sie allgemeine Informationen sowie eine Liste aller gefundenen Gegenstände. Über den Reiter „BÜRGERSERVICE“ gelangen Sie auch auf die Seite des Fundamtes.

Fundamt Kamrmern im Liesingtal
Hauptstraße 56, 8773 Kammern im Liesingtal
Tel.: 03844 / 8020-0
E-Mail: marktgemeinde@kammern.net

Weitere Informationen Älter
2021-12-20

Wandern am Rittersteig

Von Kammern im Liesingtal bis nach Mautern. Der Rittersteig führt vorbei an den beiden Ruinen die Kammern im Liesingtal noch heute im Gemeindewapen prägt. Kammernstein und Ehrenfels. Impossanter Ausflug über durch die Wälder für Geübte mit einigen Aussichts-Spots mit Blick auf die Seckauer Alpen und das darunter liegende Liesigntal.

Ansehen Älter
2021-12-16

Marterlweg

Unterwegs auf dem in Österreich einzigartigen Marterlweg in Kammern im Liesingtal.

51 Marterln, Kapellen und Bildstöcke – aufgeteilt auf vier Routen – umfasst ein landschaftlich wie kulturell höchst interessanter Marterlweg in der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal, Steiermark. Eröffnet wurde der Marterlweg im Juli 2014.

Ansehen Älter
2021-09-07

Einladung zum Vortrag: Blühende und summende Steiermark

Herzliche Einladung zum Vortrag "BLÜHENDE UND SUMMENDE STEIERMARK" im Museumshof Kammern heute am 5. August 2021 mit Beginn um 19:00 Uhr bei freien Eintritt!

Blühende und summende Steiermark
+++++++++++
Warum sind naturnahe Lebensräume und Wildpflanzen so wichtig für UNS und unsere Insekten und wie kann die heimische Vielfalt von uns allen gefördert werden?
... und ... wie lege ich eine Blumenwiese an?
... mit Christine Podlipnig und Michael Kreuhsler

'Für ein naturnahe blühendes Kammern' und der Verein BLÜHEN&SUMMEN freuen sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen unter
www.bluehenundsummen.at

Kontakt in der Marktgemeinde Kammern
Günter Hoffellner, Ortsbauernrat (Tel. 0676 / 728 00 85)

FREIER EINTRITT

Weitere Informationen Älter
2021-08-05

Johann Ruppnig folgt Markus Stabler als Vizebürgermeister

2 Jahre lang hat Markus Stabler als Vizebürgermeister und Obmann des Kulturausschusses viele wichtige Impulse für die Entwicklung Kammerns gesetzt. In der Gemeinderatssitzung am 6. Juli 2021 wurde mit Johann Ruppnig sein Nachfolger gewählt.

Bürgermeister Karl Dobnigg bedankte sich bei Markus Stabler für seinen großartigen Einsatz für Kammern: „Im Jahr 2011 in den Gemeinderat gekommen, übte Markus ab 2019 die Funktion des Vizebürgermeisters aus und hat mich als „rechte Hand“ unermüdlich unterstützt. Als Obmann des gemeinderätlichen Kulturausschusses hat er in dieser Zeit wesentliche kulturelle Akzente gesetzt. Viele Veranstaltungen und Initiativen wurden von ihm, oft in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, ins Leben gerufen und tragen seine Handschrift. Auf Grund seiner in den letzten Monaten immer stärker werdenden gesundheitlichen Probleme legte Markus am 18. Juni die Funktion des Vizebürgermeisters zurück und schied gleichzeitig auch aus dem Gemeinderat aus. Ich wünsche Markus für die Zukunft vor allem Gesundheit und Kraft.“


Neue Herausforderung für Johann Ruppnig
+++++++
Bei der am 6. Juli stattgefundenen Gemeinderatssitzung wurde Johann Ruppnig in geheimer Wahl zum neuen Vizebürgermeister der Marktgemeinde Kammern gewählt und von Bezirkshauptmann Mag. Markus Kraxner angelobt. „Ich möchte mich zuerst bei allen bedanken, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Die Verantwortung, die mit der Funktion des Vizebürgermeisters verbunden ist, übernehme ich gerne und darf Ihnen versprechen, einen richtigen und aufrichtigen Weg zu verfolgen. Motiviert durch die neue Herausforderung, werde ich mich weiterhin mit voller Kraft für die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in Kammern einsetzen“, formulierte Johann Ruppnig nach seiner in der Gemeinderatssitzung am 6. Juli erfolgten Wahl.

Bürgermeister Karl Dobnigg gratulierte dem neuen Vizebürgermeister, den er seit der gemeinsamen Zeit im Werk Donawitz kennt und schätzt, recht herzlich zur Wahl und wünschte ihm viel Erfolg für die neue, herausfordernde Tätigkeit für die Marktgemeinde Kammern.


Mark Obergruber ist neuer Gemeinderat
+++++++++
Ebenfalls bei dieser Gemeinderatssitzung wurde Mark Obergruber als nächst gereihter auf der SPÖ-Kandidatenliste als neuer Gemeinderat von Bürgermeister Karl Dobnigg angelobt.

Weitere Informationen Älter
2021-07-07

Betriebsgründung der JMK Technik OG (bereits im Okt. 2020)

Jens Maierhofer und Manuel Kral sind JMK Technik OG. Die Beiden gründeten im Oktober 2020 Ihre Firma. Jens ist gelernter Maschinenbautechniker, hat die Meisterschule besucht und um als Schweißaufsicht tätig werden zu können hat er zusätzlich den International Welding Technologist absolviert. Manuel Kral ist gelernter Maschinenbautechniker und sein Interesse galt immer schon den Autos.

Wie die 4 angemeldeten Gewerbe - KFZ-Service, Handel mit Waren aller Art, Deichgräber und Metalltechnik - zeigen, sind die beiden Geschäftsführer wahre Allrounder.

Egal ob Sie neue Sommer- oder Winterreifen benötigen, ein KFZ-Service oder andere Teile für Ihren PKW.
Hätten Sie gerne einen Pool ausgegraben oder eventuell eine neue Überdachung bei Ihrer Eingangstüre?
Oder müssen in Ihrem Großunternehmen die Maschinen gewartet und repariert werden?
Möchten Sie eine neue Terrasse anlegen und benötigen einen Unterbau?
Sind bei Ihren Landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten Reparaturen fällig?
Für jedes Anliegen haben Jens und Manuel eine Lösung!

Besuchen Sie die beiden Allrounder auch auf ihrer Homepage unter www.jmk-technik.at. Sie freuen sich auf Ihren Auftrag und werden diesen zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausführen!




Kontakt:

JMK – Technik OG
Manuel Kral und Jens Maierhofer
Mochl 7, 8773 Kammern im Liesingtal

Tel. 0660/5806462
Tel. 0660/5805463
E-Mail: office@jmk-technik.at

Weitere Informationen Älter
2021-07-05

Eröffnung der BHE Engineering GmbH in Mochl

Mit April eröffnet das Ingenieurbüro BHE Engineering GmbH in Kammern im Liesingtal

Der gebürtige Trabocher Dr. Stefan Hinterholzer und Claus-Jürgen Butter gründeten in Mochl ein Ingenieurbüro (Beratende Ingenieure) für das Fachgebiet Maschinenbau.

Zielgruppe sind Unternehmen im Schwermaschinenbau, überwiegend in der Rohstoffwirtschaft. Das Produktportfolio beinhaltet Machbarkeitsstudien, Konzepte, bis hin zu Berechnungen, Risikobeurteilungen, Fertigungszeichnungen und Unterstützung bei Inbetriebnahmen. So plant BHE zum Beispiel kontinuierliche Förderanlagen, welche den Einsatz von klimaschädlichen und kostenintensiven Maschinen reduzieren und somit einen nachhaltigeren Bergbau mit geringerem Eingriff in die Natur ermöglichen.

Das Einsatzgebiet reicht vom heimischen Erzberg bis zu den Eisenerzminen Australiens oder den Kupfertagebauen Südamerikas, wobei BHE auf die individuellen Anforderungen der verschiedenen Bergbaubetriebe eingeht und diese dabei unterstützt, den Dieselverbrauch und den CO2-Ausstoß zu reduzieren und somit die Klimaziele zu erreichen.

Kontakt:

BHE Engineering GmbH
Mochl 26, 8773 Kammern im Liesingtal
Tel.: +43 660 200 53 55
E-Mail: claus.butter@bhe-engineering.com

Weitere Informationen Älter
2021-07-02

Grüner Pass – So kommen sie dazu

Was ist der Grüne Pass?

Der „Grüne Pass“ ist als Nachweis zu verstehen, ob man geimpft, genesen oder getestet ist (das entspricht der „3G-Regel“). Der Grüne Pass tritt am 1. Juli 2021 EU-weit in Kraft. Er gilt jedoch nicht in allen EU-Ländern. Er beinhaltet die Nachweise, dass man eine Corona-Schutzimpfung erhalten hat (“Impfzertifikat”), einen aktuellen negativen Corona-Test hat (“Testzertifikat”) oder von Covid19 genesen ist (“Genesungszertifikat”).

Weitere Informationen im LINK auf der Webseite der Marktgemeinde Kammern

Weitere Informationen Älter
2021-06-30

Bio-Gemüse der Gemüsemacherei erntefrisch aus Kammern

Gesunde Ernährung beginnt mit vollwertigen und nahrhaften Lebensmitteln. Diesen Satz kennen wir nur zu gut aus unserer Kindheit und dennoch sind wir im heutigen Alltag von ungesunden Fastfood und kurzlebigen Lebensmitteln umzingelt. Das Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt einfach am besten. Doch viele haben nicht die Möglichkeit ihr eigenes Gemüse in einem eigenen Garten anzusetzen, geschweige denn die nötige Zeit dafür .

Helena Doll und Kevin Mosbacher haben ihre Idee heuer in die Tat umgesetzt. Mit der „Gemüsemacherei“ haben sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse, aber auch ihre Liebe zum Garten und Gemüse realisiert und 2021 in Kammern eine Vielfaltsgärtnerei mit erntefrischen Bio-Gemüse seit 2021 mit Ernteanteilen etabliert. Jede Woche stellen die
beiden ihren Kunden eine Vielfalt gesunder und saisonaler Gemüsesorten zur Verfügung.

Gesamter Artikel auf der Webseite (siehe Link)

Weitere Informationen Älter
2021-06-28

Gratulation zum 101. Geburtstag von Ing. Günther Böhm

Seinen 101. Geburtstag feierte kürzlich in Kammern bei voller geistiger Frische Ing. Günther Böhm.

Dies war natürlich auch ein entsprechender Anlass, dem Jubilar zu gratulieren. So stellten sich namens der Marktgemeinde Kammern Bürgermeister Karl Dobnigg, namens des Kameradschaftsbundes Obmann Gerhard Kassegger, Ehrenobmann OSR Alois Gamsjäger, Kassier Kunigunde Putz, von Seite des Bienenzuchtvereines Hildegard Leitold und namens der SPÖ Kammern GR Marianne Reibenbacher als Gratulantinnen und Gratulanten und mit Präsenten, ein.

Der Jubilar war jahrzehntelanger Kassier des Kameradschaftsbundes und Obmann des Bienenzuchtvereines Kammern. Bei einem gemütlichen Beisammensein wurden wieder viele alte und erlebte Erinnerungen geweckt. Ein Wunsch aller Gratulantinnen und Gratulanten wurde immer wieder ausgesprochen, Ing. Günther Böhm möge seine Gesundheit noch einige Jahre beschieden sein.

Weitere Informationen Älter
2021-06-22

Gleich zwei Auszeichnungen für Kammern beim Wettbewerb „Zukunftsgemeinde Steiermark“

Bei der Prämierungsfeier des Steirischen Volksbildungswerkes „Zukunftsgemeinde Steiermark“ unter dem Titel „Wege aus der Krise/Zeichen der Dankbarkeit“ am 31. Mai 2021, gingen gleich zwei Auszeichnungen in die Gemeinde Kammern. Die Marktgemeinde Kammern im Liesingtal sicherte sich den 2. Platz in der Kategorie Märkte. Die 2. Auszeichnung ging an OSR Alois Gamsjäger für „Besondere Verdienste“.

Vier Preisträger kommen in diesem Jahr aus dem Bezirk Leoben. Neben der Stadt Trofaiach (3. Platz Kategorie „Städte“), und der Marktgemeinde St. Peter-Freienstein (3. Platz, Kategorie „Märkte“) durfte Kammern gleich 2 Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

Im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stv. Anton Lang und Kulturlandesrat Mag. Christopher Drexler sowie dem Präsidenten des Steirischen Volksbildungswerkes Landtagspräsident a. D. Prof. Franz Majcen fand diese Feier in einem festlichen Rahmen in der Alten Universität in Graz zum 15. Mal statt. Unter den Teilnehmern wurden Gemeinden, Märkte und Städte sowie Persönlichkeiten für besondere Verdienste prämiert. In Vertretung der Gemeinde nahm Bürgermeister Karl Dobnigg die Auszeichnung in der Kategorie „Märkte“ für die Marktgemeinde Kammern entgegen. OSR Alois Gamsjäger erhielt die Auszeichnung für „Besondere Verdienste“. Ein musikalisches Zuckerl zu Beginn sowie die Steirische Landeshymne am Ende der Prämierung wurden von den Quetschklampfa dargeboten.

Die Marktgemeinde Kammern im Liesingtal wurde für ihr Engagement mit der „Silber-Medaille“ ausgezeichnet. Einerseits hat die Kommune die BürgerInnen umgehend nach Beginn der Pandemie mit Einwegmasken versorgt, andererseits wurde die WhatsApp-Gruppe „Kammern hilft“ gegründet. Dank dieser Gruppe konnten Einkäufe und Medikamenten-Lieferungen organisiert werden.

Da zahlreiche Veranstaltungen aufgrund der Krise abgesagt werden mussten, war es nötig, andere Wege zu finden, um Optimismus und Freude zu verbreiten. Eine der Veranstaltungen, die der Krise zum Opfer fiel, war die Sonderausstellung mit einem Vortrag von OSR Alois Gamsjäger, die eine Zeitreise durch den Ort mit über 500 Fotos zum Inhalt hatte. Daher gründete er eine Social-Media-Gruppe, in der Interessierte diskutieren können. Die Gruppe „Erinnerung – Bilder aus der Gemeinde Kammern“ sorgte für Aufsehen, hat Fröhlichkeit verbreitet und zählte bald über 500 Mitglieder. Sie hält in den derzeit herausfordernden Zeiten lustige, nachdenkliche, faszinierende und interessante Momente bereit. Zudem unterhält sie nicht nur die BewohnerInnen aus Kammern, sondern hat Interessierte über die Gemeindegrenzen hinweg angelockt. Teilweise kommen die Mitglieder sogar aus weit entfernten Ländern, wie etwa Neuseeland. Auch ehemalige BewohnerInnen von Kammern, die seit Jahren im Ausland leben, sind unter ihnen. Zwischen den Mitgliedern haben sich auch nette und aufbauende Unterhalten ergeben. Die Gruppe hat für viele den Anstoß dazu gegeben, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen und Erinnerungsstücke zu teilen. Die Bilder, die OSR Alois Gamsjäger auf diesen Weg erhalten hat, wurden und werden in die Ausstellung eingebaut.

Weitere Informationen Älter
2021-06-01

Abfall-Trenn-ABC

Immer noch ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass auf Deponien unsere getrennten Abfälle „eh wieder z’amm g’schmissen“ werden. IST ABFALL ERST EINMAL GETRENNT, BLEIBT ER AUCH GETRENNT und wird recycelt, also wiederverwertet. Im Nachschlagewerk der Steirischen Abfallwirtschaftsverbände finden Sie konkrete Beispiele anhand von umgangssprachlichen Abfallbegriffen, wie dieser Abfall richtig entsorgt wird.

Die Broschüre liegt im Marktgemeindeamt Kammern sowie im Abfallsammelzentrum auf. Sie finden den Folder auch als kostenlosen Download auf der Webseite unter

Weitere Informationen Älter
2021-05-27

Biotonne wird 1x monatlich gesäubert



Eine Biotonne ist nicht nur das Zuhause von Ungeziefer, Bakterien und Schimmelpilzen jeder Art, sondern auch vieler unerwünschter Gerüche und Verschmutzungen. Im Laufe des Jahres wird so eine wahre Brutstätte daraus. Aus diesem Grund werden die Biotonnen im gesamten Gemeindegebiet von Kammern im Anschluss der regelmäßigen Entleerung
=============================
von Mai bis Oktober 1x pro Monat
=============================
mit einer Hochdruckreinigung gesäubert.

Weitere Informationen Älter
2021-05-26

Corona-Testbus 3x wöchentlich in Kammern

Der Corona-Testbus macht seit 19. April 2021 regelmäßig vor der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal halt. Das überaus freundliche und ambitioniert Team nimmt regelmäßig am Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils in der Zeit von 13:15 bis 15:15 Uhr Testungen vor. Anmeldungen sind online und telefonisch möglich. Sie können aber auch ohne Anmeldung direkt zu den angeführten Zeiten zur Testung kommen. Bitte nehmen Sie zu ihrem Termin ihre E-Card sowie einen Lichtbildausweis mit.

TESTBUS
++++++++
Ort: vor dem Marktgemeindeamt Kammern im Liesingtal
Testzeiten: Mo, Mi, Fr: 13:15 – 15:15 Uhr
Anmeldung Internet: (siehe Link unten)
Anmeldung Telefon: 0800 / 220 330

+++++++++++++
TESTUNGEN AUCH OHNE ANMELDUNG MÖGLICH
+++++++++++++

Weitere Informationen Älter
2021-04-26

Frühjahrsputzaktion in der Marktgemeinde Kammern

Insgesamt 68 Personen beteiligten sich erfreulicherweise an dieser schon traditionellen Frühjahrsputzaktion in der Marktgemeinde Kammern und diese Kinder sowie erwachsenen Personen scheuten sich nicht davor, den Müll Anderer wegzuräumen!

In Kammern beteiligten sich auch heuer wieder die Kinder der Volksschule an der Aktion „Saubere Steiermark“. Äußerst fleißig und umweltbewusst zeigten sich am 23. April die 31 Kinder der 3. und 4. Schulstufe, welche von 4 Pädagoginnen unterstützt wurden. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken, säuberten sie gruppenweise verschiedenste Ortsteile von Kammern und brachten die eingesammelten „Schätze“ zum Müll- Sammelplatz. Die fleißigen Mädchen und Buben wurden mit einer kräftigen Jause für ihr vorbildliches Engagement von Bürgermeister Karl Dobnigg belohnt.

Am Samstag, dem 24. April nahmen insgesamt 33 Personen an dieser Aktion teil. Darunter 11 Jugendliche der Feuerwehrjugend von der FF Seiz, Mitglieder der Steirischen Berg- und Naturwacht – Ortsstelle Kammern mit Obmann Ing. Gerhard Hoffellner, Mitglieder des Ortsbauernrates mit Obmann Ing. Siegfried Steinegger, fünf Asylwerber, der Gemeindevorstand mit Bürgermeister Karl Dobnigg und Gemeindekassier Anton Kühberger sowie die Gemeinderäte Marianne Reibenbacher, Ing. Markus Ettinger und Stefan Gietl und einigen überaus umweltbewussten Kindern.

Bäche, Wälder und Wiesen entlang der Straßen und Radwege wurden von Müll befreit. Erfreulich war bei dieser heurigen Putzaktion, dass wesentlich weniger Müll als in den vergangenen Jahren gesammelt werden musste. Bürgermeister Karl Dobnigg dankte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für deren Einsatz für eine saubere Umwelt und gab der Hoffnung Ausdruck, dass jene Personen, welche ihre Abfälle so sorglos wegwerfen, doch endlich zur Vernunft kommen.

„Eine saubere Umwelt sollte für uns alle eine Selbstverständlichkeit sein und zuwiderhandelnde Personen sollten nicht geschont, sondern zur Verantwortung gezogen werden“, so Dobnigg abschließend.

Weitere Fotos im Link

Weitere Informationen Älter
2021-04-26

Wechsel als bäuerlicher Vertreter in der Grundverkehrskommission

Dank an GR a. D. Hubert Zötsch

Fast 15 Jahre lang war Gemeinderat a. d. Hubert Zötsch als Vertreter der Marktgemeinde Kammern in der Grundverkehrskommission des Bezirkes Leoben. Nach seinem nunmehrigen Ausscheiden wurde ihm von Bürgermeister Karl Dobnigg im Namen der Marktgemeinde als kleines Dankeschön ein Geschenkskorb mit örtlichen und regionalen Produkten überreicht und ihm gleichzeitig für sein langjähriges Engagement herzlichst gedankt.

Sein Nachfolger ist nun der Landwirt Ing. Siegfried Steinegger, welcher bei der am 31. März 2021 stattgefundenen Gemeinderatsitzung einstimmig gewählt wurde. Hier gratulierte Bgm. Dobnigg dem neuen Vertreter in der Grundverkehrskommission zur einstimmigen Wahl und dankte Ing. Siegfried Steinegger gleichzeitig, dass er seinem Wunsch entsprechend, diese Funktion angenommen hat.

Foto v.l.: Ing. Siegfried Steinegger, Hubert Zötsch, Bgm. Karl Dobnigg

Weitere Informationen Älter
2021-04-26

E-Bikes zum Ausleihen - AB SOFORT

Alle Radlerinnen und Radler aufgepasst. Ab sofort können wieder E-Bikes für die Erkundung unserer schönen Region ausgeliehen werden. Die Marktgemeinde Kammern im Liesingtal stellt für Bürgerinnen und Bürger sowie Urlauber und Gäste, wieder 3 Stk. E-Bike Fahrräder (2x Moutainbikes und 1x City-Trekking-Bike) zum Ausleihen zur Verfügung. Mit einem Unkostenbeitrag von € 5,-/Tag und e-Bike können Sie E-Bikes bei uns auch reservieren unter 03844 / 8020-0.

Weitere Informationen Älter
2021-04-20

Covid-19 Testangebot in Kammern - Übersicht

Übersicht des Covid-19 Testangebotes in der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal von Montag bis Freitag.

Weitere Informationen auf der Webseite der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal. Sie gelangen auch über den Link 'LINK ÖFFNEN' direkt dorthin.

Weitere Informationen Älter
2021-04-20

Voting: „Silberdistel – M. & W. Graf Biodiversitätspreis des Landes Steiermark“


ONLINE VOTING: Natur schafft Solidarität

Eingereicht vom Ortsbauernvorstand Kammern im Liesingtal Günter Hoffellner
Ziel des Projekts

Extensiv genutzte Straßenböschungen, Gräben sowie Übergangsbereiche zwischen Feld und Wald als vielfältigen Lebensraum erhalten und reaktivieren. Mehr Natur in die Kulturlandschaft und Blühflächen in die Landwirtschaft bringen. Auch im Privatgarten Bewusstsein für Biodiversität und Lebensräume schaffen. Bewusstseinsbildung und Information durch jährliche Fachvorträge. Verbündete, Gleichgesinnte finden um die Breitenwirkung zu erhöhen und Helfer für die Pflege der Flächen zu finden.
Projektbeschreibung

2018 haben wir (3 Bauern aus Kammern) uns über die „Mähkultur“ in unserer Gemeinde geärgert. Auf den öffentlichen Flächen wird dabei entweder mit dem Mulcher oder der Motorsense mehrmals alles kurz und klein geschlagen. Im April 2018 haben wir deshalb mit Unterstützung des Naturschutzbundes einen Vortrag mit dem Biologen Dr. Johann Neumayer organisiert. Auch Verbündete haben wir gesucht und gefunden, diese sind die Berg- und Naturwacht sowie die örtlichen Imker mit IG Carnicaschutzregion. Im Mai 2018 haben wir mit Mag. Helmut Kammerer für eine Flurbegehung der Steirischen Berg- und Naturwacht unsere Wiesen zur Verfügung gestellt. Dabei haben wir auch einige schützenswerte Flächen in der Gemeinde angesehen. Unsere Idee war es nämlich, diese Flächen in „Pflege“ zu nehmen und entsprechend der Vegetation mit dem Balkenmäher zu mähen und das Mähgut zu verbringen, um eine Überversorgung mit Nährstoffen zu verhindern und so wieder mehr Biodiversität zu schaffen. Seit dem Sommer 2018 pflegen wir jetzt gemeinsam diese Flächen. 2019: Vortrag von Botaniker Mag. Heli Kammerer „Bunte Wiesen im Liesingtal“, Teilnahme an „Blühende und summende Steiermark“, Fotowettbewerb schönste, naturnahe Blumenwiese, Anlage Bienenweiden mit den Volksschulkindern, Vortrag der Berg-und NW in der VS über Neophyten und Blumenwiesen. 2020: Vortrag mit Biologen Georg Derbuch mussten wir leider absagen. Auch die Initiative http://www.insekten-leben.at für unser Marktfest mussten wir absagen.
Bedeutung / Nutzen für die Biodiversität

Naturnahe und blütenreiche Straßenböschungen, Übergangsbereiche und blühende öffentliche Flächen etc. bieten Nahrung für Insekten und wertvolle Lebensräume für viele Tier und Pflanzenarten, dienen als Nistplatz und bieten vielen Tieren Unterschlupf.
Maßnahmen, das Projekt der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen

Vorträge Biologe Johann Neumayer, Botaniker Helmut Kammerer, Biologe Georg Derbuch (jährlicher Vortrag), Einbindung Berg- u. Naturwacht, Imker u. Vereine in das Projekt, Artikeln in Zeitungen der Gemeinde, Infoveranstaltung in der VS zu Biodiversität, Projektvorstellung in der Bezirksbauernkammer Bruck an der Mur/Leoben, Wildblumenpflanzen in VS verteilt, Fotowettbewerb Schönste Blumenwiese, Vortrag der Berg-und Naturwacht in der VS, Initiative http://www.insekten-leben.at beim Marktfest.
Jetzt mitmachen und für das Projekt „Natur schafft Solidarität – Günter Hoffellner“ Kategorie 1

Bitte beachten Sie, dass nur ein einmaliges Voting möglich ist. Das Voting ist mit Erscheinen des roten Punktes abgeschlossen.

Link: https://www.silberdistel.at/nominierung-voting-2021/
Link: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/5966137/Biodiversitaetspreis_Abstimmen-fuer-die-Rettung-der-Vielfalt-des

Weitere Informationen Älter
2021-04-19

Gewinner der Verlosung des Fotowettbewerbes „Winterlandschaft Kammern“

Gratulation den Gewinnern unseres Fotowettbwerbes: „Mein schönstes Winterfoto aus Kammern“. Heuer nahmen 25 Personen erfreulicherweise am Fotowettbewerb im Winter 2020/2021 teil und übersandten 110 wunderschöne Schnappschüsse aus der Marktgemeinde Kammern. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Kammerner-Einkaufsgutscheine verlost. Den Hauptpreis – einen Gutschein im Wert von € 100,- – gewann Andreas Banovsek. Den zweiten Gutschein im Wert von € 80,- gewann Margit Nimpfer und den dritten Gutschein im Wert von € 50,– gewann Manuela Hochfellner.

Die Gutscheine wurden kürzlich unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen von Bürgermeister Karl Dobnigg an die drei glücklichen Gewinner überreicht. Bürgermeister Dobnigg dankt auch an dieser Stelle nochmals allen 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Übermittlung von so vielen wunderschönen Fotos, welche hier die Marktgemeinde Kammern bzw. deren winterliche Prachten so hervorragend präsentieren.

Weitere Informationen Älter
2021-04-15

Covid19-Testbus – Anmeldung ab sofort möglich

Ab sofort ist die Anmeldung zum kostenlosen Antigen-Test für die Testung an einer Haltestelle des Testbusses in der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal möglich.

Der Testbus macht am Montag, Mittwoch und Freitag jeweils in der Zeit von 13:15 bis 15:15 Uhr am Marktplatz Kammern halt. Eine Anmeldung erfolgt über die Webseite www.oesterreich-testet.at. Für telefonische Anmeldungen steht die Hotline 0800 / 220 330 täglich von 7:00 bis 22:00 Uhr zur Verfügung.

Weitere Informationen Älter
2021-04-15

Covid19-Selbsttestung im Marktgemeindeamt Kammern ab 13. April 2021

<p data-wahfont=

Weitere Informationen Älter
2021-04-08

Goldenes Ehrenzeichen für Volksschuldirektorin Else Schwab Direktorin

Else Schwab tritt mit 26. Februar 2021 nach über 36 Dienstjahren als Pädagogin und 17 Jahren als Direktorin der Volksschule Kammern mit einer Träne der Freude, aber auch der Traurigkeit in den wohl verdienten Ruhestand. Denn in den letzten Jahren wurde das Personal der Volksschule vor besondere Herausforderungen gestellt. Nach dem Umbau und der Sanierung der Volksschule im Jahr 2019 stand 2020 auch noch der Corona-Virus vor der Tür, der alles veränderte. Der bekannte Schulalltag wurde vollkommen auf den Kopf gestellt und viele Sorgen und Neuerungen stellten die Pädagogen erneut vor riesige Aufgaben. Mit viel Einsatz und Engagement als Pädagogin und vor allem viel Herz für ihre Kinder war Direktorin Else Schwab all die Jahre stets eine treibende Kraft. Mit ihrem eingespielten Team aus Pädagoginnen und Betreuerinnen machte sie das Schuljahr zu etwas Besonderem, denn ihr Herz schlug stets für die Kinder. Ausflüge, Feste, Konzerte, Besuche im Seniorenheim und vieles mehr erforderten viel Kraft und Geduld, aber vor allem viel von ihrer kostbaren Freizeit...

Vollständiger Artikel auf der Webseite
>> LINK am Ende der Seite folgen

Weitere Informationen Älter
2021-02-26

Statistik Austria kündigt SILC-Erhebung an

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Die Ergebnisse von SILC liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen zu den Lebensbedingungen und Einkommen von Haushalten in Österreich. Es ist dabei wichtig, dass verlässliche und aktuelle Informationen über die Lebensbedingungen der Menschen in Österreich zur Verfügung stehen.

Die Erhebung SILC (Statistics on Income and Living Conditions/Statistiken zu Einkommen und Lebensbedingungen) wird jährlich durchgeführt. Rechtsgrundlage der Erhebung ist die nationale Einkommens- und Lebensbedingungen-Statistikverordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (ELStV, BGBl. II Nr. 277/2010 idgF), eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU-Verordnung 2019/1700) sowie weitere ausführende europäische Verordnungen im Bereich Einkommen und Lebensbedingungen.

Nach einem reinen Zufallsprinzip werden aus dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haushalte in ganz Österreich für die Befragung ausgewählt. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde könnten dabei sein! Die ausgewählten Haushalte werden durch einen Ankündigungsbrief informiert und eine von Statistik Austria beauftragte Erhebungsperson wird von Februar bis Juli 2021 mit den Haushalten Kontakt aufnehmen, um einen Termin für die Befragung zu vereinbaren. Diese Personen können sich entsprechend ausweisen. Jeder ausgewählte Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden Jahren befragt, um auch Veränderungen in den Lebensbedingungen zu erfassen. Haushalte, die schon einmal für SILC befragt wurden, können in den Folgejahren auch telefonisch Auskunft geben.

Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohnsituation, die Teilnahme am Erwerbsleben, Einkommen sowie Gesundheit und Zufriedenheit mit bestimmten Lebensbereichen. Für die Aussagekraft der mit großem Aufwand erhobenen Daten ist es von enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als Dankeschön erhalten die befragten Haushalte einen Einkaufsgutschein über 15,- Euro.

Die Statistik, die aus den in der Befragung gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung. Eine befragte Person steht darin für Tausend andere Personen in einer ähnlichen Lebenssituation. Die persönlichen Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung und dem Datenschutz gemäß dem Bundesstatistikgesetz 2000 §§17-18. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit! Weitere Informationen zu SILC erhalten Sie unter:

Statistik Austria
Guglgasse 13, 1110 Wien
Tel.: +43 1 711 28-8338 (werktags Mo.-Fr. 9:00-15:00 Uhr)
E-Mail: erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at
Internet: www.statistik.at/silcinfo

© geralt / Pixabay

Weitere Informationen Älter
2021-02-19

Zeckenschutzimpfung 2021 - Impfaktion ab 25. Februar

FSME-Impfaktion 2021

++++++++++++++++++

Die heurige FMSE-Impfaktion startet ab dem 25.02.2021 und wird bis auf Weiters (solange der Impfstoff verfügbar ist) andauern. Die Impfungen werden von der Amtsärztin, Frau Dr. Kary, in der Bezirkshauptmannschaft Leoben durchgeführt. Zusätzlich wird für die Bevölkerung der Region Eisenerz in der Außenstelle Eisenerz am 03.03., 17.03., 07.04., und am 21.04.2021 die FMSE-Impfung angeboten

!!!
Eine telefonische Terminvereinbarung ist zwingend notwendig. Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 03842 / 45571-214
!!!

Warum impfen?
+++++++++++++

Durch die Zeckenenzephalitis kann es zu dauernden Lähmungen und auch zu psychischen Veränderungen kommen. Einen wirksamen Schutz bietet nach wie vor nur die vorbeugende Impfung:

Nach der Grundimmunisierung (1., 2. und 3. Teilimpfung) sind Auffrischungsimpfungen notwendig
Der Zeitraum für die Auffrischungsimpfung beträgt:
für Kinder und Erwachsene bis zum 60. Lebensjahr alle 5 Jahre
für Erwachsene über 60. Jahre alle 3 Jahre.

Mit der Erstimpfung kann ab dem vollendeten 1. Lebensjahr begonnen werden. Bitte wenden sie sich dafür an ihren Kinderarzt. Nicht geimpft wird bei akuten fieberhaften Erkrankungen und Hühnereiweißallergie.

Pro Teilimpfung wird ein Impfkostenbeitrag von € 22,- für Erwachsene und € 21,- für Kinder eingehoben. Mit der Bestätigung über den eingezahlten Kostenbeitrag wird auf Antrag von der jeweiligen Krankenkasse ein Teilbetrag refundiert.

© Erik_Karits / Pixabay

Weitere Informationen Älter
2021-02-18

Waldbrandverordnung

Waldbrandverordnung bis auf Widerruf

Weitere Informationen Älter
2020-04-08

CORONA-VIRUS - Maßnahmen der Marktgemeinde Kammern

Sollte die Seite nicht vollständig angezeit werden verwenden Sie bitte den Link zur Homepage!
https://www.kammern-liesingtal.at/massnahmen-der-marktgemeinde-kammern-im-liesingtal-gegen-das-corona-virus/

KEIN PARTEIENVERKEHR IM MARKTGEMEINDEAMT

Ab Montag, 16.03.2020 ist im Marktgemeindeamt ein eingeschränkter Dienstbetrieb eingerichtet. Die Bevölkerung wird ersucht, die Kontaktaufnahme mit den Bediensteten ausschließlich telefonisch oder per E-Mail vorzunehmen. Die Bürgerservicestellen beim Amt der Landesregierung und den Bezirkshauptmannschaften sind ebenfalls ab Montag geschlossen. Die Steiermärkische Landesregierung ersucht im Zuge der österreichweiten Maßnahmen gegen das Corona-Virus, die direkten Behördengänge zum Amt der Landesregierung, zur Bezirkshauptmannschaft und der Marktgemeinde Kammern auf das allernötigste Ausmaß zu beschränken.

Tel.: 03844/ 8020-0
E-Mail: marktgemeinde@kammern.net

Ab Montag 16.03.2020 sind wir aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona Virus von Montag bis Freitag telefonisch durchgehend von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar.
EINKAUFSDIENSTE UND NAHVERSORGER

Wer alleine ist und bei der notwendigen Versorgung mit Lebensmitteln oder Medikamenten nicht auf Familie, Freunde oder die Nachbarschaft zurückgreifen kann, bekommt von der Marktgemeinde Unterstützung. Die bestellten Lebensmittel werden in einem Behälter samt Rechnung von den Freiwilligen Feuerwehren Kammern und Seiz bis zum Eingangsbereich gebracht.

Für Bestellungen der Lebensmittel kontaktieren Sie bitte telefonisch unseren Nahversorger „Wir für unser Geschäft“ unter der Telefonnummer 03844/8375.
Für Medikamente kontaktieren Sie bitte die Ordination Dr. Beate Steinkellner unter der Telefonnummer 03844/8210.
Für Informationen und andere Unterstützungen wenden Sie sich bitte an das Marktgemeindeamt unter der Telefonnummer 03844/ 8020-0

BESUCHE IM SENECURA-SOZIALZENTRUM KAMMERN/HAUS VIOLA

Auf dringende Empfehlung der Landesregierung, wurde ein Besuchsverbot zum Schutz der BewohnerInnen eingeführt.
GOTTESDIENSTE

Gottesdienste sind bis auf Widerruf ausgesetzt. Auf dem Facebook Account “Pfarrverband Liesingtal” findet täglich um 9 Uhr eine Heilige Messe per LIVE-Stream statt.
SCHULE UND KINDERGARTEN

Der Unterricht an der Volksschule wird ab Montag eingestellt, bei Bedarf (unbetreute Kinder) können diese aber weiterhin in die Schule gehen. Der Betrieb im Kindergarten bleibt aufrecht für Eltern, die keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind haben. Der Schüler- und Kindertransport erfolgt ausschließlich nach Rücksprache mit der Gemeinde in notwendiger Form.
TURNSAAL UND MUSIKSCHULE GESCHLOSSEN

Ab Montag wird der Turnsaal für sämtliche Nutzung gesperrt. Ebenso stellt die Musikschule mit Montag den Betrieb ein.
VERSAMMLUNGSVERBOT, SPIELPLÄTZE UND RESTAURANTS

Spiel- und Sportplätze sind geschlossen, ebenso Lokale und Gaststätten ab 17. März. Es gilt ein Versammlungsverbot. Es dürfen sich nicht mehr als 5 Personen gleichzeitig an einem Ort aufhalten. Die Bundesregierung hat eine Ausgangsbeschränkung ausgerufen, deren Einhaltung von der Exekutive kontrolliert wird. Menschen sollen zu Hause bleiben, Ausnahmen gibt es nur in drei Gründen: Berufsarbeit, die notwendig und nicht aufschiebbar ist, dringend notwendige Besorgungen und Hilfsleistungen für andere Menschen.
FUHRHOF (AWZ) BLEIBT GEÖFFNET

Das Altstoffsammelzentrum bleibt an den Freitagen von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr wie bisher geöffnet. Es wird allerdings ersucht, den Müll hier persönlich in die entsprechenden Container zu werfen. Das Personal ist angewiesen, hier nur im Notfall zu helfen.
MÜLLENTSORGUNG

Die Müllentsorgung erfolgt ohne Einschränkung sowie die Wartung des Kanalsystems und der Beleuchtung.
GRUNDVERSORGUNG

Die Grundversorgung in der Gemeinde wie Wasser, Kanal und Gas bleibt selbstverständlich aufrecht.
ÖFFENTLICHER VERKEHR BLEIBT AUFRECHT

Verkehrsbetriebe: Der Bahn- und Busverkehr wird aufrechterhalten. Die Fahrgäste werden jedoch ersucht, den Bus nur durch den hinteren Eingang zu betreten.
GEMEINDERATSWAHL AUSGESETZT

Die für den 22. März geplanten Gemeinderatswahlen in der Steiermark werden aufgrund der Coronavirus-Situation ausgesetzt. Wahlkarten und bei der vorgezogenen Stimmabgabe abgegebene Stimmen behalten ihre Gültigkeit.
HYGIENE-HINWEISE

Die Marktgemeinde Kammern ersetzt den Händedruck durch „ein Kopfnicken und einem Lächeln“. An dieser Stelle weisen wir auch noch einmal auf wichtige Hygienemaßnahmen hin:

Waschen Sie Ihre Hände gründlich und regelmäßig mit Wasser und Seife.
Berühren Sie Augen, Nase und Mund nicht mit den Händen.
Halten Sie beim Husten oder Niesen Ihren Ellbogen oder ein Papiertaschentuch vor Mund und Nase und entsorgen Sie dieses sofort.
Wenden Sie sich beim Husten oder Niesen von anderen Personen ab und halten Sie mindestens einen Meter Abstand.
Verzichten Sie auf Händeschütteln und engen Körperkontakt. Vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.
Wenn Sie Symptome aufweisen, bleiben Sie zu Hause und rufen Sie bei der telefonischen Hotline 1450 an.

CORONAVIRUS-HOTLINE DER AGES
TEL. 0800 / 555 621

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allg. Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.
TELEFONISCHE GESUNDHEITSBERATUNG
TEL. 1450

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).
HOTLINE DES VKI ZU REISERECHTLICHEN FRAGEN
0800 / 201 211

Bei rechtlichen Fragen rund um bereits gebuchte Reisen beraten Sie die ExpertInnen des Verein für Konsumenteninformation (VKI) kostenlos von Montag bis Sonntag in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0800 201 211.
REGELN FÜR JEDEN EINZELNEN

Es ist wichtig, so viel wie möglich zu Hause zu bleiben und nicht viele Leute zu treffen. Man kann auch mit Freunden telefonieren oder Nachrichten über das Internet schreiben.

Wenn man nach Hause kommt, muss man die Hände gründlich mindestens 30 Sekunden mit Wasser und Seife waschen. Unterwegs kann man sich mit einem Desinfektionsmittel die Hände reinigen.

Bei starkem Kopfweh, Husten, Fieber oder Atembeschwerden soll man die Telefonnummer 1450 anrufen. Sie helfen weiter. Man darf nicht selbst zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen.

Diese Regeln können helfen, dass sich das Corona-Virus nicht so stark in Österreich ausbreitet.

Bitte beachten wir die notwendigen Maßnahmen damit wir ALLE GESUND bleiben. Gemeinsam schaffen wir diese Krise!

Für die Marktgemeinde
Ihr Bürgermeister

Weitere Informationen Älter
2020-03-15

Wichtige Information zur Gemeinderatswahl

Wichtige Information zur Gemeinderatswahl:

Gemeinderatswahl am 22. März 2020 wird ausgesetzt.

Der vorgezogene Wahltag am 13. März 2020 findet trotzdem statt.
Wann: Freitag, 13. März 2020 von 17:00 - 20:00 Uhr
Wo: im Marktgemeindeamt Kammern

Weitere Informationen Älter
2020-03-12

Gemeindezeitung 2019 (Winter)

Weitere Informationen Älter
2019-12-15

Gemeindezeitung 2019 (Sommer) verfügbar

Die Sommerausgabe des Informationsblattes der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal ist da. Auf 84 Seiten gibt es den aktuellen Rückblick des heurigen Jahres mit den Gemeinderatssitzungen, Veranstaltungen, Erfolge der Gemeindebürger, Informatives sowie viele Berichte der Vereinskultur in der Gemeinde. Ab sofort in jedem Postfach der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal und auch online auf unserer Webseite und in der Gemeinde24-App.

Weitere Informationen Älter
2019-07-18

Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel per 25. März 2017

Per Runderlass der BH Leoben ist die Stallpflicht für Geflügel nach der Geflügelpest-Verordnung per 25. März 2017 aufgehoben. Nähere Informationen im beiliegenden Bundegesetzblatt II Nr. 84/2017

Fotocredit: pexels.com

Weitere Informationen Älter
2017-03-27

Vogelgrippe: Stallpflicht österreichweit in Kraft

Als Reaktion auf die Vogelgrippe ist das österreichische Bundesgebiet seit heute ein "Gebiet mit erhöhtem Geflügelpestrisiko". Neben der Stallpflicht, also der Unterbringung von Geflügel in geschlossenen Haltungseinrichtungen, die zumindest nach obenhin abgedeckt sind, gelten weitere Maßnahmen. So darf die Tränkung der Tiere nicht mit Wasser aus Sammelbecken für Oberflächenwasser erfolgen. Die Reinigung und Desinfektion von Beförderungsmitteln, Ladeplätzen und Gerätschaften muss besonders sorgfältig erfolgen. Bei Verdachtsmomenten ist sofort ein Tierarzt bzw. die Behörde zu verständigen.

Weitere Informationen Älter
2017-01-11

Wasserleitung Vermessungsarbeiten

In den kommenden Wochen
werden die Wasserleitungen
im Gemeindegebiet Kammern vermessen und digital erfasst.Aus diesem Anlass wird die Kammerner
Bevölkerung um Mithilfe ersucht, bei der Freilegung der Wasserschieber und bei der Erhebung des Wasserleitungsverlaufs auf
Privatgrundstücken, sowie
der Hausanschlüsse.

Weitere Informationen Älter
2016-08-25

[zurück]

Kontakt

Kammern im Liesingtal
Hauptstraße 56
8773 Kammern im Liesingtal
P: 03844 8020

Bereitgestellt von Gemeinde24, dem Kommunikationstool für Gemeinden!

Copyright © 2022 Fa. Gemeinde24