Marktgemeinde Gutau

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Nachrichten.

Der Klimabonus 2024 kommt!

Was ist der Klimabonus?

Eine Bonuszahlung. Alle in Österreich lebenden Menschen bekommen sie. Das Geld kommt aus den Einnahmen des CO2-Preises, der im Oktober 2022 eingeführt wurde.

Wer bekommt den Klimabonus?

Den Klimabonus bekommen alle Menschen, die ihren Hauptwohnsitz im Anspruchsjahr für mindestens sechs Monate in Österreich haben — unabhängig von Staatsbürgerschaft und Alter. Nicht-österreichische Staatsbürger:innen benötigen einen rechtmäßigen Aufenthaltsstatus

Was muss man dafür tun?

Nichts. Haben Sie Ihre Kontodaten auf FinanzOnline nach dem 01.01.2021 aktualisiert, wird Ihnen der Klimabonus direkt aufs Konto überwiesen. Alternativ wird er als Gutschein zugeschickt.

Und wie viel bekommt man?

145€, 195€, 245€ oder 290€. Das ist vom Hauptwohnsitz und der örtlichen Infrastruktur abhängig. Kinder bekommen die Hälfte und mobilitätseingeschränkte Personen immer 290€. Mehr Details zur regionalen Staffelung finden Sie unter: https://www.klimabonus.gv.at/#PLZ

Weitere Informationen Diesen Monat
2024-06-17

ONLINEPETION - NEIN zu Atommülllagern an der Grenze! Nein zum Atomausbau in Tschechien! Nein zu SMRs!

Petition
Immer mehr tschechische Gemeinden wehren sich gegen ein Endlager, … und sie brauchen unsere Unterstützung!

In den Bedingungen der EU-Taxonomie ist festgelegt, dass die europäischen Staaten, die AKWs betreiben, ein Atommüllendlager bis zum Jahr 2050 betriebsbereit haben müssen.

Bis 2028 wird die tschechische Regierung aus folgenden vier Standorten ein Endlager in einer Tiefe von 500 m, in einer Größe von über 500 ha und für rund 10.000 Tonnen hochradioaktiven Müll aussuchen:

Janoch (nahe Temelín, 48 km zur österreichischen Grenze), Horka bei Trebíc (45 km), Hrádek bei Jihlava (40 km) oder Brezový potok bei Klattau (60 km zur bayerischen Grenze).

Mit den neuen Gesetzesentwurf für das Atomgesetz sind die Interessen der betroffenen Gemeinden und ihrer Bürger nicht mehr sichergestellt. Sie haben kein Vetorecht, wie in den nordischen Ländern.

Wir haben gegen ein grenznahes Atommüllendlager bereits rund 13.000 Unterschriften im November 2019 und über 18.300 Unterschriften im Sommer 2022 der Umweltministerin überreicht.

Aufgrund des enormen Zuspruchs aus den oö. und nö. Gemeinden wollen wir allen weiterhin die Möglichkeit geben, sich mit Ihrer Unterschrift gegen ein grenznahes Endlager zu wehren und führen daher unsere Unterschriftenaktion weiter.

Wir fordern darin die Bundesregierung unmissverständlich auf, alle rechtlich möglichen Maßnahmen zu ergreifen, die Errichtung eines grenznahen Endlagers sowie einen weiteren Ausbau bestehender AKWs und neue Small Modular Reactors (MINI AKWs) zu verhindern!

Ein herzliches Danke an alle, die uns immer wieder mit ihrer Unterschrift oder auf andere Art unterstützen!

Die Petition wird mitgetragen von:

  • Waldviertler Energiestammtisch
  • Wiener Plattform Atomkraftfrei
  • „plage“ – Plattform gegen Atomgefahren, Salzburg
  • Naturschutzbund
  • ISAD Initiative für Sicherheit, Aufklärung und Demokratisierung
  • Initiative SENECA

Mit dieser Unterschriftenaktion sollen unsere Anliegen zu diesem Thema im Interesse der Bevölkerung der österreichischen Bundesregierung wieder in Erinnerung gerufen werden, um alle rechtlich möglichen Maßnahmen auszuschöpfen, die Errichtung eines grenznahen Atommüllendlagers, den Ausbau bestehender Atomkraftwerke und die Entwicklung sowie den geplanten Bau von sogenannten Small Modular Reactors (SMRs) in direkter Nachbarschaft zu verhindern!

Von den vier verbliebenen möglichen Standorten für ein tschechisches Endlager gilt Janoch beim AKW Temelín aus Gründen der politischen Durchsetzbarkeit als Favorit. Dieser Standort aber liegt in einem Erdbebengebiet!

Trotz der ungelösten Endlagerproblematik setzen Tschechien und einige andere Länder weiter auf Atomkraft und deren Ausbau. Immer wieder wird auch der Begriff „Klimarettung“ als Begründung vorgebracht. Tatsächlich hat Atomkraft nicht einmal annähernd das Potenzial, irgendetwas dazu beizutragen, sehr wohl aber, um ganze Gebiete unbewohnbar zu machen.

Wie bereits zuvor sollen die gesammelten Unterschriften wieder an die österreichische Bundesregierung mit der Bitte um Weiterleitung an tschechische Stellen übergeben werden.

Vielen Dank für die wertvolle Mithilfe an unserer Aktion!

Weitere Informationen Diesen Monat
2024-06-14

Europawahl 2024 - Ergebnis in Gutau

Liebe Gutauerinnen, liebe Gutauer!

Am Sonntag, den 9. Juni 2024 wurde in Österreich die Europawahl abgehalten und wir dürfen das Ergebnis für unsere Gemeinde prästentieren.

Link: https://www.bundeswahlen.gv.at/2024/eu/40603.html

Dieses finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Inneres. Sie können dort nicht nur die Gemeindeergebnisse abrufen, sondern auch die Bezirks-, Landes- und das Bundesergebnis.

Ihre Marktgemeinde Gutau

Bildquelle: Pixabay

Weitere Informationen Diesen Monat
2024-06-10

Nachtragsvoranschlag 2024 - Auflage

Weitere Informationen Älter
2024-05-21

Mittelfristiger Finanzplan 2024 - Auflage

Weitere Informationen Älter
2024-05-21

Nachtragsvoranschlag 2024 - Entwurf

Weitere Informationen Älter
2024-05-08

Mittelfristiger Finanzplan Nachtragsvoranschlag 2024 - Entwurf

Weitere Informationen Älter
2024-05-08

Rückblick: Ein Tag in Blau – Der Färbermarkt in Gutau 2024

Am vergangenen Sonntag war Gutau wieder Schauplatz des blauen Spektakels – des Färbermarktes – an dem heuer rund 6.500 Personen am Markt unterwegs waren. Bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Wetter präsentierten rund 100 Aussteller*innen aus fünf europäischen Ländern ihr Können und ihre Kunstwerke.

Internationale Vielfalt und Kulturaustausch
Ein besonderes Highlight des diesjährigen Marktes war die Anwesenheit eines südkoreanischen Dokumentarfilmteams, das den Blaudruck für eine zukünftige Ausstellung im Nationalen Zentrum für Immaterielles Erbe in Südkorea filmte. Diese internationale Anerkennung zeigt, wie weit die Strahlkraft des Gutauer Färbermarktes reicht und dass der traditionelle Blaudruck nicht nur regional, sondern weltweit geschätzt wird.

Lebendiges Handwerk und Kulturerlebnis
Wer am Markt unterwegs war, hatte die Möglichkeit, direkt bei den Kunsthandwerker*innen einzukaufen und mehr über die Techniken des Blaudrucks zu erfahren. Besonders beeindruckend war die Modenschau auf dem Marktplatz, bei der traditionelle und moderne Blaudruckmode präsentiert wurde. Diese Verschmelzung von Alt und Neu unterstreicht die Vielfalt und Anpassungsfähigkeit des Handwerks.

Ein Tag mit Musik und Tradition
Das Rahmenprogramm bot für jeden Geschmack etwas: von Volksmusik und Trachtentänzen bis hin zu Führungen durch das Färbermuseum und die Zeugfärberei. Mutige konnten sogar den Kirchturm besteigen und so einen einzigartigen Blick über das Fest und die malerische Umgebung von Gutau genießen.

Dank an die Gemeinschaft
Ein großer Dank geht an die freiwilligen Helfer*innen und alle Beteiligten, die diesen Markt zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Durch ihr Engagement wird der Färbermarkt Jahr für Jahr zu einem großen Erfolg.

Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr, wenn Gutau wieder in Blau erstrahlt.

Weitere Informationen Älter
2024-05-07

Gutau:ERLESEN

Hervorragend musikalisch umrahmt von der Familienmusik Pichler haben sechs Gutauer*innen aus ihren Lieblingsbüchern für die
Veranstaltung  „Lange Nacht der Biblioötheken“ am 26.April im Pfarrsaal Gutau gelesen.

Gudrun Lehner, Josef Lindner, Daniela Haugeneder, Pamela Mara, Helmut Leitner und Josef Schartmüller präsentierten ihre Bücher. Die gelesenen Textpassagen gaben dem interessierten Publikum guten Einblicke in die Werke von Henning Mankell, Franz Innerhofer, Thomas Stipsits, Kaspar Panizza, Ella Zeiss und Paul Bukovski.

Die Kreativität des Mediathekteams zeigt sich nicht nur durch die Vielfalt ihrer Veranstaltungen. Das Buffet des Abends war ebenfalls ein professionelles Zeichen für Kreativität. Das Publikum erlebte so neben dem literarischen Genuss auch ein kulinarisches Erlebnis.

Die Mediathek Gutau bietet mit ihrem Angebot ein tolles Angebot für jede Generation.

Weitere Informationen Älter
2024-04-29

Information zur Europawahl 2024

Unter folgendem Link können Sie eine Wahlkarte beantragen: https://www.meinewahlkarte.at/40603/wahl

Hier gelangen Sie zu den Informationsblättern:

Weitere Informationen Älter
2024-04-29

Gewinnspiel im neuen Gutauer Folder

Geben Sie einfach die obenstehende
Glückszahl im Formularfeld ein oder nützen Sie den QR-Code.

Mit etwas Glück gewinnen Sie tolle Preise,
z.B. eine Wanderung geführt vom Bürgermeister, ein Abendessen vom Spitzenkoch, eine Museumsführung mit dem Obmann, ein Zeugfärberei –Workshop mit der Gründerin, Bogenschießen mit dem
Champion und genussvolle Sachpreise.

Das Gewinnspiel läuft bis 30.06.2024.

Die Folder liegen am Gemeindeamt auf.

Hier gehts zum Gewinnspiel:
https://www.gutau.at/gewinnspiel.html

Weitere Informationen Älter
2024-04-29

Tschechische Delegation zu Gast!

Unsere Partner aus Südböhmen besuchten uns im Rahmen des Projekts „Färbergemeinde“ und übergaben an unseren Bürgermeister Sepp Lindner und zugleich Obmann des Verschönungsvereines Transparente und Informationsborschüren für den Färbermarkt am 5. Mai 2024.

Anschließend führte Bürgermeister Sepp Lindner unsere tschechischen Partner zum Färbermuseum und zur Zeugfärberei und erläuterte dabei die Geschichte und Überlegungen zum Projekt Färbergemeinde. Wie man anhand des Besuches erkennen kann, Blaudruck verbindet über Ländergrenzen hinweg.

Vielen Dank für euer Kommen!

Im Bild: Bgm Sepp Lindner mit seinen Gästen, ©Marktgemeinde Gutau

Weitere Informationen Älter
2024-04-25

Voranschlag 2024 - Auflage

Weitere Informationen Älter
2024-04-25

Rechnungsabschluss 2023 - Auflage

Weitere Informationen Älter
2024-04-16

DSG Union Gutau schlägt neue Wege ein!

Generalversammlung mit richtungsweisenden Entscheidungen!

Am Samstag, den 13. April 2024, fand im KuBuS die Generalversammlung der DSG Union Gutau statt. Der Einladung des Vereins folgten zahlreiche Mitglieder, politische Vertreter und vereinsnahe Persönlichkeiten.

Es war ein sehr eindrucksvoller Abend, der von Obmann Jürgen Karte und seinen Vorstandsmitgliedern der DSG Union Gutau gestaltet und moderiert wurde. Ein Abend und eine Generalversammlung, die viele zukunftsträchtige und mutige Entscheidungen beinhaltete - und auch für manch andere Vereine zum Vorbild werden könnte. 

Im Zentrum stand dabei, den Vorstand der DSG Union Gutau auf neue Beine zu stellen. Hier wurde eine neue Struktur präsentiert, die es in dieser Art und Weise noch nicht gab. Es gibt keinen klassischen Obmann, Kassier oder Schriftführer mehr, sondern diese Funktionen wurden in Ausschüsse neu gegliedert.

Auch Bürgermeister Sepp Lindner zeigte sich anhand der Präsentation und den Berichten aus den sieben Sektionen von den Leistungen des Vereins beeindruckt. Als Bürgermeister durfte er die Wahl des neuen Vorstandsteams durchführen. Er beglückwünschte das neue Team der DSG Union Gutau und bedankte sich herzlich beim alten Vorstand und Obmann Jürgen Karte für die vorbildlich Arbeit der letzten Jahre.  

Am Ende wurden die scheidenden Vorstandsmitglieder und allem voran Jürgen Karte für seine 9-jährige Obmanntätigkeit mit Standing Ovations der Anwesenden gefeiert.

Seitens der Marktgemeinde Gutau wünschen wir dem neuen Vorstandsteam alles Gute für die Zukunft des Vereins und den zurückgetretenen Funktionären ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit und den ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Vereinsmitglieder und der Gutauer Bevölkerung!

Im Bild: der alte und neue Vorstand der DSG Union Gutau, Fotocredit: Erwin Pils

 

Weitere Informationen Älter
2024-04-15

Chronik über 100 Jahre FF Erdmannsdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Erdmannsdorf feiert heuer ihr 100-jähriges Bestandsjubiläum. Aus diesem Anlass wurde eine aussagekräftige Chronik mit dem Titel “vom Schaubverein zum Weltmeister - Freiwillige Feuerwehr Erdmannsdorf 1924 - 2024“ erstellt.

Kommandant-Stellvertreter Franz Hinterdorfer überreichte Bürgermeister Josef Lindner eine Ausgabe der Chronik. Seitens Bürgermeister Sepp Lindner wurde die Gelegenheit genutzt und abermals Dank und Anerkennung für die Leistungen aller Mitglieder der Feuerwehr auszusprechen. Der Einsatz unserer Blaulichtorganisationen ist für eine Gemeinde eine unbezahlbare Leistung.

Kameradinnen und Kameraden der FF Erdmannsdorf sind in den nächsten Tagen und Wochen noch vermehrt von Haushalt zu Haushalt unterwegs, um gegen einen Betrag in der Höhe von € 20,-- die Chronik an die Frau, an den Mann zu bringen. 

Dass 100-jährige Bestehen der FF Erdmannsdorf wird am Wochenende des 13. und 14. Juli 2024 im Rahmen des Höllbergfestes gefeiert. Am Sonntag findet dazu ein Festgottesdienst statt.

Mehr Informationen über die Feuerwehr finden Sie auf der Website www.ff-erdmannsdorf.at

Ihre Marktgemeinde Gutau

Weitere Informationen Älter
2024-04-04

Verordnung ICONIC Car Days by Hotel Freigold

Weitere Informationen Älter
2024-03-27

RA 2023 - Entwurf

Weitere Informationen Älter
2024-03-19

Marktbrunnen verschönert!

Der geschmückte Osterbrunnen verschönert seit einigen Tagen wieder unseren Marktplatz.

Danke an die vielen fleißigen Hände der ÖVP und ÖAAB Gutau

Weitere Informationen Älter
2024-03-18

GR Kundmachung vom Donnerstag, 21. März 2024

Weitere Informationen Älter
2024-03-14

Gemeindewappen ziert wieder das Amtsgebäude!

Es war im Sommer 2021 als sich nach knapp 40 Jahren (Amtshaus wurde im Jahr 1982 eröffnet) urplötzlich das Wappen von der Fassade des Gemeindeamtes löste und beim Aufprall auf den Boden in viele Einzelteile zerbrach.

Die anschließende Suche nach geeignetem Fachpersonal für die Restaurierung des Wappens gestaltete sich deutlich schwieriger als Anfangs gedacht. Doch nach einer umfassenden Recherche wurde man letztlich fündig. Das Wappen wurde während des Sommers 2023 wieder fachgerecht zusammengesetzt und Ende Herbst erfolgte die Auslieferung an die Gemeinde.

Nach den Wintermonaten wurde nun das Wappen durch unser Bauhofpersonal wieder am Amtshaus angebracht und nimmt somit wieder seinen rechtmäßigen Platz ein. Ein Dankeschön ans unsere Restaurateure und unser Bauhofpersonal.

Ihre Marktgemeinde Gutau
#Wappen #Gemeindeamt #Gemeindewappen #Hirschkuh

Weitere Informationen Älter
2024-03-07

Total-Sperre Aisttal Bezirksstraße (L1415)

Aufgrund von Holzschlägerungen mit Seilbahn findet in der Zeit von 25.03.2024 bis 19.04.2024 (= 4 ganze Wochen) eine Total-Sperre der Aisttal Bezirksstraße statt.

Die Arbeiten werden von der Silvana Forst- und Agrar- GmbH durchgeführt. Für den Fahrzeugverkehr wird während der Sperre der Aisttal Bezirksstraße eine Umleitung über die B124 Königswiesener Straße und L1472 Gutauer Straße eingerichtet.

Folgender Bereich der Sperre ist betroffen: Straßenkilometer 18,830 – 19,350

WICHTIG!
Die Sperre gilt auch für Fußgänger, das heißt, dass es auch nicht erlaubt ist, dass Radfahrer ihr Fahrrad durchschieben!

(Nähere Informationen erhalten Sie am Gemeindeamt: 07946/6255)

Weitere Informationen Älter
2024-03-04

GR Kundmachung vom 15.02.2024

Weitere Informationen Älter
2024-02-08

ID Austria

Am 5. Dezember 2023 hat die ID Austria den regulären Betrieb aufgenommen. Die ID Austria ist eine Weiterentwicklung der Handy-Signatur und Bürgerkarte.

Sie können sich in Österreich mit der ID Austria modern, sicher und digital identifizieren. Die ID Austria ermöglicht Menschen, sich sicher online auszuweisen und damit digitale Services zu nutzen und Geschäfte abzuschließen.

Mit der ID Austria lassen sich weitere Anwendungen nutzen, wie zum Beispiel

>Digitale Behördenservices<
Digitale Amtswege können direkt mit der App „Digitales Amt“ ober über die Website oesterreich.gv.at durchführen und das rund um die Uhr. Erledigen Sie ausgewählte Amtswege komfortabel online.

>Elektronisches Postamt<
Mit der elektronischen Zustellung landen behördliche Schriftstücke in einem elektronischen Postfach statt im Briefkasten. Bürgerinnen/Bürger können ihre Nachrichten ortsunabhängig und rund um die Uhr online abrufen.

>Elektronische Unterschrift<
Unterschreiben Sie digitale Dokumente ganz einfach online. Die elektronische Unterschrift ist der eigenhändigen Unterschrift gleichgestellt und europaweit einsetzbar. Mit der ID Austria können Sie Verträge, Rechnungen, Kündigungen usw. rechtssicher elektronisch unterschreiben und weiterleiten.

>Digitale Ausweise<
ID Austria ist die Basis zur digitalen Ausweisplattform und zahlreichen weiteren Anwendungen. Mithilfe der ID Austria können Ausweise wie z.B. Führerschein am Smartphone vorgewiesen werden. Dessen Gültigkeit für Verkehrskontrollen ist vorerst auf Österreich beschränkt.

Voraussetzungen für die eigene ID Austria

  • Vollendetes 14. Lebensjahr
  • Smartphone und die Installation der App „Digitales Amt“
  • Abschluss der Registrierung bei einer Behörde, sofern kein Online-Umstieg möglich ist

Nutzen Sie beispielsweise das elektronische Postamt, erhalten Sie die Schriftstücke der Marktgemeinde Gutau auf elektronische Art und Weise in ihrem elektronischen Briefkasten. Die Zustellung verzögert sich nicht – kein Postweg, sondern ist nur wenige Sekunden später in ihrem Briefkasten für Sie zur Abholung bereit.

Sie haben noch keine Handy-Signatur bzw. ID Austria?

Für eine NEUREGISTRIERUNG kommen Sie bitte zum Gemeindeamt - bitte Ausweis, 1 Passfoto und ihr Handy mitbringen!

Ein NEUE Registrierung bei der Gemeinde ist nur dann notwendig, wenn Sie noch keine Handysignatur bzw. Bürgerkarte haben.

  

Weitere Informationen Älter
2024-02-06

Kundmachung Privatrechtliche Entgelte Finanzjahr 2024

Weitere Informationen Älter
2024-01-22

Kundmachung Gemeindesteuern und -abgaben Finanzjahr 2024

Weitere Informationen Älter
2024-01-22

MFP 2024-Entwurf

Weitere Informationen Älter
2024-01-22

VA 2024-Entwurf

Weitere Informationen Älter
2024-01-22

2700 Besucher bei "Da Opa, da Papa & i"

Die Marktgemeinde Gutau möchte sich herzlich bei der Theaterrunde Gutau bedanken, nachdem das Stück "Da Opa, da Papa & i" drei erfolgreiche Wochen lang aufgeführt wurde. Wir freuen uns, dass insgesamt 2700 Besucher an den Vorstellungen teilgenommen haben, die regelmäßig Mittwochs und an den Wochenenden im Pfarrhof stattfanden. Die hohe Besucherzahl war nicht nur für die Theaterrunde selbst erfreulich, sondern auch für die lokale Wirtschaft von positivem Wert.
 
Wir bedanken uns herzlich und sehen mit Vorfreude dem nächsten Theaterstück entgegen.
 
Foto: Theaterrunde Gutau
 
 
 
 

Weitere Informationen Älter
2024-01-22

meiPool meiSauna

Mit dieser Bildergalerie möchten wir Ihnen unser Hallenbad und unsere Sauna präsentieren. Beide Einrichtungen können auch privat angemietet werden. Mehr Infos dazu finden Sie unter dem Menüpunkt meiPool | mei Sauna

Ansehen Älter
2024-01-05

Zukunftsprofil der Marktgemeinde Gutau

Weitere Informationen Älter
2023-12-19

meiPool |meiSauna startet ab 15. Jänner 2024

Liebe Gutauerinnnen und Gutauer!
Werte Gäste!

Das Lehrschwimmbecken der Marktgemeinde Gutau ist der zweite Turnsaal unserer Schulen. Die Kinder erlernen dort das Schwimmen. Eine Möglichkeit, die nicht überall gegeben ist.
Es gilt daher die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass der Erhalt dieser Einrichtung nachhaltig abgesichert werden kann.
Ein Punkt sind die Energiekosten. Zu diesem Thema erarbeiten wir gerade mit einem Planungsbüro und der guten Förderung durch das Amt der ÖO Landesregierung eine Konzept.
Die Anlage wurde 1972 errichtet und Mitte der 1990-er Jahre einmal saniert, so ist es natürlich, dass Handlungsbedarf besteht. So werden die Energiekosten für die Zukunft in einem akzeptablen Rahmen sein.

Ein weiterer Punkt ist der öffentliche Betrieb.
Ein wesentlicher Kostenfaktor sind hier die Personalkosten. Die Gemeindegremien waren daher gefordert, neue Lösungen zu finden. Ein gut funktionierendes Beispiel bietet hier die Gemeinde Sandl mit ihren Projekt „Rent your Pool“.
Wir haben uns diese Lösung angesehen und mit dem Gemeindevorstand sowie langjährigen NutzerInnen des Hallenbades besprochen.

Daraus ist das Konzept „meiPool / meiSauna“ einstanden. Ab 15. Jänner 2024 tritt das neue Konzept in Kraft.

Über den Menüpunkt “meiPool |meiSauna“ auf der Homepage finden Sie die weiteren Details zu diesem neuen Konzept. Am Samstag wird, wie in der Vergangenheit auch , ein öffentlicher Betrieb in der Zeit von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr stattfinden.

Ich danke den Badewärtern, den langjährigen Saunagruppen, Amtsleiter Michael Krämer und dem Gemeindevorstand für die gute und lösungsorientierte Zusammenarbeit!

Nützen Sie diese neue Angebot! Ich wünsche Ihnen dafür viel Freude und Erholung!

Bürgermeister Josef Lindner

Weitere Informationen Älter
2023-12-15

GR Kundmachung 14.12.2023

Weitere Informationen Älter
2023-12-11

ID Austria löst am 5.12.2023 die Handy-Signatur endgültig ab!

Die ID Austria ermöglicht den Nachweis der eigenen Identität gegenüber digitalen Anwendungen und Diensten. Sie stellt eine Weiterentwicklung von Handy-Signatur und Bürgerkarte dar.

Unser Tipp: steigen Sie schon jetzt von Handy-Signatur auf ID Austria um! Alle Informationen dazu finden Sie unter folgenden Link: www.oesterreich.gv.at/id-austria

Weitere Informationen Älter
2023-11-15

Team des Färbermuseums Gutau bei Blaufärbern in Ungarn zu Gast

Vor einigen Jahren wurde der Blaudruck in den Ländern Österreich, Ungarn, Slowakei, Tschechien und Deutschland in die internationale UNESCO Liste des Immateriellen Kulturgutes der Menschheit aufgenommen.

Seit dieser Zeit pflegt das Färbermuseum Gutau diese internationalen Kontakte und besucht jedes Jahr die Blaufärber in einem europäischen Land. Heuer stand Ungarn auf dem Programm und das Museumsteam war drei Tage von Färberei zu Färberei in Ungarn unterwegs.

Exkursion in 200 Jahre alte Blaufärberei
Die vom Museumsobmann Alfred Atteneder organisierte Exkursion führte die Kulturvermittler des Färbermuseum von Györ über Budapest bis an die südöstliche Ecke von Ungarn nach Nagynyarad.

Die dort seit mehr als 200 Jahre alte Blaufärberei wird von Sardi Janos betrieben, der seit Jahren auch zum Färbermarkt nach Gutau kommt. Die Delegation aus Gutau wurde von Bürgermeister Josef Lindner begleitet, der hier auch seinen ungarischen Amtskollegen Norbert Kerkers traf und eine Einladung zum Besuch des nächsten Färbermarktes am 5. Mai 2024 in Gutau aussprach.

Nächstes Jahr geht es zu Blaufärbern in die Slowakei
Bei Kesselgulasch und einer Verkostung von edlen ungarischen Weinen wurden die Kontakte mit den Trägern der ungarischen Volkskultur und den Blaufärbern vertieft und ausgebaut. Im nächsten Jahr plant das Team des Färbermuseums einen Besuch der Blaufärber der Slowakei.

Weitere Informationen Älter
2023-11-14

Information zur Freizeitwohnungspauschale

Achtung Haus- und Wohnungsbesitzerinnen!

Seit dem Jahr 2019 sind Eigentümer und Eigentümerinnen von Wohnungen (nach dem GWR-Gesetz), die in das Gebäude- und Wohnungsregister eingetragen sind und länger als 26 Wochen keinen Hauptwohnsitz darstellen (salopp gesagt, „die mehr als die Hälfte des Jahres leer stehen“), verpflichtet, eine Freizeitwohnungspauschale als Abgabe zu leisten. Basis dazu sind die Bestimmungen des OÖ Tourismusgesetz, welche die oberösterreichischen Gemeinden zur Einhebung verpflichtet.

Nähere Infos finden Sie unter folgendem Link:

Weitere Informationen Älter
2023-10-05

NVA Auflage 2023

Weitere Informationen Älter
2023-09-29

MFG-NVA Auflage 2023

Weitere Informationen Älter
2023-09-29

Stellenausschreibung Reinigungskraft

Die Marktgemeinde Gutau schreibt gem. § 9 Abs. 5 Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetz 2002 (Oö. GDG 2002) in Verbindung mit dem Beschluss des Gemeindevorstandes vom 19. September 2023 folgenden Dienstposten öffentlich aus:

Reinigungskraft in der Funktionslaufbahn GD 25.1
mit max. 7 Wochenstunden
(ca. 17% Beschäftigungsausmaß)
Mobilität muss gegeben sein

Dienstorte:
- Alte Schule, Vogelschauraum
- Öffentliches WC (Pfarrheim)
- FF Haus Gutau und Erdmannsdorf

Reinigungszeiten der Feuerwehren sind zu vereinbaren.

BewerberInnen müssen die allgemeinen Voraussetzungen (persönliche, fachliche Eignung) nach den Bestimmungen des § 17 Oö. GDG 2002 erfüllen. Männliche Bewerber müssen den Präsenzdienst oder Zivildienst abgeleistet haben.

Aufgabenbeschreibung:
Reinigung der Gemeindegebäude und der FF Gutau/Erdmannsdorf Die Einschulung wird vor Ort durch die Amtsleitung bzw. FF-Kommandanten durchgeführt. Die Auswahl wird nach den Grundsätzen der Personal-Objektivierung durchgeführt.

Erwünsche Aufnahmevoraussetzungen:
- Positive Einstellung bei den Hygienevorschriften für öffentliche Tätigkeiten
- Zugeteilte Arbeiten selbstständig, zeitgemäß und reinlich durchführen
- Kontaktfreudigkeit, Flexibilität, Teamqualitäten
- Bereitschaft zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung
- Führerschein und eigener PKW von Vorteil

Bewerbungen bitte schriftlich bis spätestens Mittwoch, 22.11.2023, 12 Uhr, an das Marktgemeindeamt Gutau, St. Oswalderstraße 2, 4293 Gutau E-Mail: gemeinde@gutau.ooe.gv.at
Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Gemeindeamt: Amtsleiter Michael Krämer, B.A. (07946/62 55-21)

Weitere Informationen Älter
2023-09-27

NVA Entwurf 2023

Weitere Informationen Älter
2023-09-19

31. Ortsbildmesse in Eitzing

Am gestrigen Sonntag fand die 31. Ortsbildmesse in Eitzing statt. Vertreten wurden wir dort von Bgm. Josef Lindner und Mag. Christian Mayrhofer. Neben Infos zur Färber-und Wandergemeinde, war dieses Mal auch die Umgestaltung des Marktplatzes Thema.

Zum Abschluss des Tages, staubte auch noch die Gemeinde Gutau den Hauptpreis - einen E-Scooter, ab ????

Weitere Informationen Älter
2023-09-18

Radio OÖ Sommertour zu Gast in Gutau

Am 1. September ist das Sommerradio beim Färbermuseum und der Zeugfärberei in Gutau live on Air. Ab 9 Uhr begrüßen die Moderatoren die Gäste vor Ort und auf Radio Oberösterreich. Die heurige Sommertour steht unter dem Motto „Weil wir Oberösterreich lieben“.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vor Ort vom Harmonikaspieler Franz Stöllnberger von 11 -13 Uhr.

Im Laufe der Sendung erfahren die Gäste und Hörer interessante Geschichten rund um Gutau und das Färbermuseum bzw. der Zeugfärberei. Selber Drucken sowie Gratisführungen gibt es zwischen 12 und 14 Uhr.

Weitere Programmpunkte sind eine Wanderung zum Mystikpfad, Spielen am Spielplatz Bachpromenade sowie Kirchturmführungen von 10 - 12 Uhr.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl durch unsere Gutauer Bäcker und Wirte gesorgt.

Auf viele Gäste freuen sich das Museumsteam, sowie der Verschönerungsverein.
„Weil wir Gutau lieben“

Weitere Informationen Älter
2023-08-16

Asphaltierung der St. Leonharderstraße

Nach rund vier Monaten Bauphase wird am 2.8.2023 mit den Asphaltierungsarbeiten die Sanierung des Kanalstranges in der St. Leonharderstraße abgeschlossen.
Die Fa. Porr hat hier eine sehr gute Arbeit geleistet und die Fertigstellung termingerecht abgewickelt!
Danke an alle Anrainer für ihr Verständnis und die VerkehrsteilnehmerInnen für die Einhaltung der Beschränkungen und Umleitungen.
Dieser Dank gilt nicht für alle, da leider immer wieder von Autos die 30 km/h Beschränkung missachtet worden ist.

2024 wird die St. Leonharderstraße noch einmal zur Gänze abgefräst und mit einem Feinbelag neu asphaltiert.

Weitere Informationen Älter
2023-08-02

Ferienprogramm 2023 ist online!

Liebe Eltern!

Ab sofort können sie sich unter www.unser-ferienprogramm.de/gutau registrieren, und infolgedessen Ihre Kinder für die Ferienpassveranstaltungen anmelden.

Die Anmeldung ist nur möglich, wenn sich Ihr Kind in dem vom Veranstalter vorgegebenen Alter befindet.

Weitere Informationen Älter
2023-06-30

Gutes tun, das Klima schützen und Pickerl sammeln!

Unsere Gemeinde nimmt von 01. Juni bis 30. Juni 2023 an der FREUNDE DER ERDE Sammelpassaktion teil, die in Kooperation mit dem Klimabündnis OÖ und dem Land OÖ entstanden ist.

Pickerl gibt es hier:
• Lagerhaus
• Unimarkt
• Bäckerei Reisinger
• Bäckerei Kiesenhofer
• Spar
• Elektro Rüdiger Weidinger
• Gasthof Oyrer
• Kirchawirt - Gasthaus Resch
• Landgasthaus - Zum Edi
• Wirt auf da Fürling - Gasthaus
Rampetsreiter
• Kindergarten
• Volks- und Mittelschule
• ASZ
• Brückler Eva Schuhe
• Schloss Tannbach (Hofladen)
• Fam. Krennbauer vulgo Riener (Hofladen)
• Seyrhof (Hofladen)
• Henninger (Hofladen)
• Schartmüller Erdmannsdorf (Hofladen)

Nähere Infos entnehmen sie aus der pdf. Datei.

Weitere Informationen Älter
2023-05-23

Neue Gassi-Station aufgestellt!

Liebe HundebesitzerInnen!

In der Ortschaft Tannbach - im Bereich des Schlosses - wurde heute durch unsere Mitarbeiter des Bauhofes ein neues Gassi-System für die Hundekotentsorgung aufgestellt.

Wir ersuchen alle HundebesitzerInnen, dieses von der Gemeinde kostenlos angebotene Service auch zu benutzen.

Im Sinne einer sauberen Umwelt und eines harmonischen Zusammenlebens aller bitten wir Sie darum!

Ihre Marktgemeinde Gutau

Weitere Informationen Älter
2023-05-16

Unerwarteter Sensationsfund: Wertvolles Gemälde von Aloys Zötl im Färbermuseum Gutau entdeckt

Nur durch einen Zufall hat Museumschef Alfred Atteneder im Färbermuseum Gutau einen wertvollen Schatz entdeckt. Beim Restaurieren eines wurmstichigen Bilderrahmens erkannte er, dass sich im Rahmen ein Originalgemälde von Aloys Zötl befindet. Werke des bedeutenden österreichischen Surrealisten wechseln bei Auktionen üblicherweise für zigtausende Euro ihren Besitzer.

Die Jagd nach dem Holzwurm sieht der Obmann des Färbermuseums Gutau Alfred Atteneder als eine seiner Hauptaufgaben. Als er vor einigen Monaten im Rahmen eines Bildes Spuren des Holzwurms entdeckte, zerlegte er das Bild, um den Rahmen gegen den Schädling zu behandeln.

Originalbild von Aloys Zöttl hing die ganze Zeit über im Färbermuseum
„Beim Zusammenbauen des Bildes stellte sich heraus, dass es sich dabei nicht, wie angenommen, um einen billigen Druck oder ein Kalenderbild handelt, sondern tatsächlich um ein Originalgemälde von Aloys Zötl“, erzählt ein sichtlich begeisterter Museumschef Alfred Atteneder, der sich schon immer ein Originalbild des Künstlers für den Fundus des Färbermuseum gewünscht hatte.

Freude über unerwarteten Sensationsfund: Bild zeigt Kreuzigungsszene
Da jedoch Aloys Zötls Werke bei Auktionen unter Kennern für 20.000 bis 50.000 Euro ihren Besitzer wechseln, war es für den Museumsverein eher unwahrscheinlich, je in den Besitz eines Originalbildes zu kommen. Umso größer fiel die Freude über den unerwarteten Sensationsfund im Färbermuseum aus.

„Das Bild zeigt eine Kreuzigungsszene, in der Jesus vom Kreuz abgenommen wird. Zötl hat es in sehr jungen Jahren von einem Gemälde des italienischen Malers Caracci abgemalt“, führt Atteneder aus.

Bild von Aloys Zötl wird beim Färbermarkt der Öffentlichkeit präsentiert
Aloys Zötl war ein Onkel des Gutauer Färbermeisters Josef Zötl. Er wird als der bedeutendste Surrealist Österreichs bezeichnet, ist aber in seiner Heimat eher unbekannt. Seine Bilder findet man vor allem in Galerien und bei Sammlern in Frankreich und in der Schweiz. „Es ist eine echte Sensation, dass wir jetzt im Museum unseren Besuchern ein Original von Aloys Zötl zeigen können“, freut sich Atteneder.

Das Bild wurde in der Zwischenzeit von Restauratorinnen der OÖ Kultur GmbH behandelt, gefestigt und professionell gerahmt. Beim Färbermarkt wird es erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und kann im Zötl-Zimmer des Museums besichtigt werden.

Weitere Informationen Älter
2023-05-02

Stammtisch für pflegende und betreuende Angehörige abgesagt!

Krankheitsbedingt kann morgen, 04.April 2023, der Stammtisch für pflegende und betreuende Angehörige nicht stattfinden.

Der nächste Stammtisch findet am Dienstag, 02. Mai 2023, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr, beim Kirchenwirt Resch statt.

Weitere Informationen Älter
2023-04-03

Oö. Wohn- und Energiekostenbonus

Um private Haushalte bei der Bewältigung der steigenden Wohn- und Energiekosten zu unterstützen, gibt es – ergänzend zum bestehenden Oö. Heizkosten- und Energiekostenzuschuss 2022/23 – den neuen Oö. Wohn- und Energiekosten-Bonus für das Jahr 2023. Dieser kann einmalig von 3. April bis 30. Juni online beantragt werden. Insgesamt sind rund 45 Prozent aller Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher anspruchsberechtigt – das sind etwa 290.000 Haushalte.

Fördervoraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz in Oberösterreich
  • Jahreshaushaltseinkommen bis 27.000 Euro (Einpersonenhaushalte) bis 65.000 Euro (Mehrpersonenhaushalte)

 

Weitere Informationen und Beantragung (ab 3. April 2023) unter ooe.gv.at/energiekostenbonus

Weitere Informationen Älter
2023-03-31

50 Jahre Tischtennis-Meisterschaft

Auf ein halbes Jahrhundert Tischtennis-Meisterschaft in der DSG Union Gutau kann der Gutauer Franz Fleischanderl zurückblicken. Der Spielerpass mit der Passnummer 9749 wurde vor rund 50 Jahren am 25.10.1973 ausgestellt. Bis auf eine Unterbrechung, wo Fleischanderl zwischen 1988 und 1994 für ASKÖ Hagenberg im Einsatz war, kämpfte er bedingungslos für Gutau und holte viele Erfolge für seine Heimmannschaft. Vergangene Woche absolvierte die Gutauer Tischtennis-Legende sein letztes Meisterschaftsspiel. Im Doppel gewinnt Fleischanderl in der Regionalklasse gegen Schwertberg das Match mit seinem langjährigen Weggefährten Robert Raber.

Obmann Jürgen Karte und Stellvertreterin Michaela Kiesenhofer-Voit bedankten sich mit einem einzigartigen Andenken für seinen verlässlichen Einsatz in der Sektion Tischtennis im Beisein vom ehemaligen Sektionsleiter Thomas Torggler und aktiven Sektionsleiter Stefan Kapeller.

Weitere Informationen Älter
2023-03-28

Rechnungsabschluss - Beschluss

Weitere Informationen Älter
2023-03-20

AUF.TAKT - Frühjahrskonzert

Die Musikerinnen und Musiker sowie alle Jungmusikerinnen und Jungmusiker der Trachtenmusikkapelle und des Jugendorchesters Marschmallows laden sehr herzlich zum
AUF.TAKT - dem Frühjahrskonzert am Samstag, 1. April 2023 um 20 Uhr in den KuBuS Gutau ein.
Das diesjähriges Konzertprogramm ist eine bunte Mischung für Alt und Jung. Neben traditioneller Blasmusik wie dem “Pfenninger Marsch und der “Bauern-Polka“ bis hin zu Mamma Mia und The Greatest Showman ist alles vertreten. Besondere musikalische Momente werden unsere SolistenInnen bei Zirkus Renz, Pie in the Face Polka, Under the Boardwalk und Genieß‘ dein Leben jeden Tag bereiten.
Die Musikerinnen, Musiker und alle Jungmusikerinnen und Jungmusiker freuen sich auf einen musikalischen Abend mit vielen Besucherinnen und Besuchern.

Hier gehts zum Programm:

Weitere Informationen Älter
2023-03-20

Kanalsanierung St. Leonharderstraße

Der Beginn der Kanalsanierung in der St. Leonharderstraße steht unmittelbar vor Ausführungsbeginn. Die Baustelle erstreckt sich dabei vom Kreuzungsbereich St. Leonharderstraße/Güterweg Marreith bis in Richtung Lehen.

Die Erneuerung des Rein- und Schmutzwasserkanals wird dabei auf einer Länge von knapp 500 Metern in zwei Etappen vorgenommen.
Erst nach Fertigstellung der 1. Etappe wird mit der 2. Etappe begonnen (siehe Plan). Durch diese Vorgehensweise möchten wir die Auswirkung bzw. Beeinträchtigung durch die Baustelle möglichst gering halten.

Die gesamte Bauzeit wird seitens der Baufirma mit 6 Monaten eingeplant. Während der Bauzeit wird der Gehsteig entlang der St. Leonharderstraße benutzbar bleiben. Für die Bewohnerinnen und Bewohner von Lehen steht für Spaziergänge bzw. fußläufige Erledigungen der Sonnenhang als Ausweichroute zur Verfügung.

Für den Straßenverkehr wird während der gesamten Bauzeit immer ein Fahrstreifen frei bleiben. Die Verkehrsregelung erfolgt einerseits durch Ampelregelung bzw. durch Wartezeit des Gegenverkehrs.

Die Arbeiten werden seitens der Firma PORR Bau GmbH ausgeführt. Für Fragen zur Baustelle stehen Ihnen Herr Ing. Karl Mitter unter 0664 6265 019, E-Mail: karl.mitter@porr.at sowie Herr Martin Bauer unter 0664 6267 332 zur Verfügung.

Weitere Informationen Älter
2023-03-17

Auszeichnung an verdiente Persönlichkeiten

Am Montag, 27. Februar 2023 überreichte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer Auszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten des Landes Oberösterreich.

Johann Pilgerstorfer erhielt das Silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich.

Die Marktgemeinde Gutau gratuliert dem ehemaligen Vizebürgermeister und ÖVP Gemeindeparteiobmann Johann Pilgerstorfer sehr herzlich zu seiner Auszeichnung.

Fotograf: Max Mayrhofer

Weitere Informationen Älter
2023-03-15

Jahrelange Hortleitung - DANKE!

Mit 1. März hat Fr. Jennefer Wurm die Leitung des Hort Gutau von Fr. Mag. Renate Proxauf übernommen.
Fr. Mag. Proxauf hat den Hort mit aufgebaut. Mit ihrer Kreativität und Kompetenz hat sich der Hort zu einer Betreuungseinrichtung mit hoher Qualität entwickelt.
Fr. Direktor Gerlinde Bachl und Bgm. Josef Lindner haben Fr. Mag. Renate Proxauf für die jahrelange gute Zusammenarbeit gedankt. Wir wünschen alles Gute für die weitere Zukunft!

Fr. Jennefer Wurm wünschen wir viel Freude mit der neuen Aufgabe und eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder und Familien!

Weitere Informationen Älter
2023-03-15

Gesundheitstag Gutau

Nach den üppigen Festen im Fasching wurde der Termin für den Gutauer Gesundheitstag am Samstag den 4. März 2023 gut gewählt.

Veranstalter war die Gesunde Gemeinde, mit den Sozialausschüssen der Gemeinde und Pfarre im Zuge des Präventionspaketes „Gesundheit verstehen, Gesundheit leben“.

Vom Roten Kreuz Pregarten wurde eine Gesundheitsstraße mit der Möglichkeit einer Stammzellentypisierung für Spenden bei Krebsfällen installiert. Für die Kids gab es die Möglichkeit ein Rettungsauto zu besichtigen und mit dem Jugendrotkreuz zu basteln. Die Ärztinnen Dr:in. Maria Lindner und Dr:in. Lisa Heinzl standen für detaillierte medizinische Auskünfte zur Verfügung.

Die Vorträge zu den Themen „Erkennen und richtiges reagieren bei Schlaganfall / Herzinfarkt“ von Dr:in. Maria Lindner und „Iss dich schlank“ von der dipl. Ernährungstrainerin Christina Schindlecker waren interessant und aufschlussreich.

Weiters gab es die Möglichkeit sich über die Gesundheit bzw. Unterstützung im Alter bei Community Nurse Thomas Raber, der Volkshilfe zum Thema Demenz sowie dem SMB (Sozial Medizinische Betreuungsring) zu Essen auf Rädern und der Grundversorgung zu informieren.

Für eine Gesunde Jause sorgten Gutauer Landwirtinnen und der Sozialausschuss der Pfarre.

Die Planungen für weitere Veranstaltungen und Themenreihen laufen bereits und sollen zur Umsetzung kommen. Ziel ist es, das Bewusstsein für ein gesundes Leben zu schärfen, so der Arbeitskreisleiter der Gesunden Gemeinde und Sozialausschussobmann Ing. Josef Priemetshofer.

Artikel und Fotos: Ing. Josef Priemetshofer

Weitere Informationen Älter
2023-03-14

Änderungen Volksbegehren

Das Wahlrechtsänderungsgesetz 2023, das am 24. Februar 2023 mit BGBI. I 7/2023 kundgemacht worden ist, führt durch das sofortige Inkrafttreten der geänderten Bestimmungen des Volksbegehrengesetzes 2018 bereits hinsichtlich des kommenden Eintragungszeitraumes (17. April bis einschließlich 24. April 2023) zu folgenden neuen ÖFFNUNGSZEITEN am Gemeindeamt Gutau:
Montag 08:00 bis 16:00 Uhr Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr Samstag geschlossen
Mittwoch 08:00 bis 16:00 Uhr Sonntag geschlossen
Donnerstag 08:00 bis 20:00 Uhr Montag 08:00 bis 16:00 Uhr

Online (www.bmi.gv.at/volksbegehren) können Sie eine Eintragung bis zum letzten Tag des Eintragungszeitraumes (24. April 2023), 20:00 Uhr, durchführen.

Folgende Volksbegehren können in den oben angeführten Eintragungszeitraum unterschrieben werden:
• ECHTE Demokratie - Volksbegehren
• Beibehaltung Sommerzeit
• GIS Gebühren NEIN
• BARGELD-Zahlung: Obergrenze NEIN!
• Unabhängige JUSTIZ sichern
• Lieferkettengesetz Volksbegehren
• NEHAMMER MUSS WEG

Weitere Informationen Älter
2023-03-13

Neues Kommando der FF-Selker-Neustadt

Am 4. März wurde das Kommando der FF - Selker – Neustadt neu gewählt.
Nach zwei Perioden hat HBI Michael Puchmayr nicht mehr kandidiert.
Die Bürgermeister DI (FH) Fritz Robeischl und Josef Lindner dankten dem scheidenden Kommandanten und Kommando für ihre engagierte Arbeit in den letzten 10 bzw. fünf Jahren.
Zum neuen Kommandanten wurde Hr. Christoph Prückl gewählt. Der bestens ausgebildete Feuerwehrmann freut sich auf die neue Aufgabe im Team mit seinem neuen Kommando.

Wir danken für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und wünschen viel Erfolg.

Weitere Informationen Älter
2023-03-06

Wolfssichtung in Gutau

Kurz nach 9 Uhr ist am 1.März ein Wolf beim Haus Dangeder in Hundsdorf gesichtet worden. Ein Video und Fotos von der Fährte hat der Wolfbeauftragte des Landes Oberösterreich eindeutig als Wolf anerkannt und als Wolfsichtung in Gutau auf die Homepage des Landes OÖ - Wolfsmanagement gesetzt.

Am Nachmittag hat ein Jäger 2 Rehe im Aisttal gefunden, davon ist eine Geiß mit dem klassischen Drosselbiss ziemlich sicher dem Wolf zuzuordnen.

Eine DNA wurde abgenommen zur weiteren Identifizierung durch das Land.

Jagdleiter Ing. Ernst Witzany hat seine Jagdkollegen zur Aufmerksamkeit im Revier Hundsdorf aufgerufen. Eventuelle Sichtungen auf  Wolfverdacht sind sofort zu melden.  

Weiter Information zur Situation bzw. zum Verhalten der Wölfe finden sich auf der Homepage des Landes.

Link: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/wolfsinfo.htm

Bildquelle: Bernhard Schön, Land Oö

Kontakt:
Amt der Oö. Landesregierung
Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche EntwicklungAbteilung Land- und Forstwirtschaft
Bahnhofplatz 1
4021 Linz 

Telefon (+43 732) 77 20-115 01
Fax (+43 732) 77 20-21 17 98
E-Mail lfw.Post@ooe.gv.at

Weitere Informationen Älter
2023-03-02

Rechnungsabschluss 2022 - Entwurf

Gesetzliche Auflage des Rechnungsabschlusses 2022 - Entwurf

Weitere Informationen Älter
2023-02-23

Neues Kommando für die FF- Erdmannsdorf

Bei der Jahreshauptversammlung am 6. Jänner wurde das neue Kommando der FF-Erdmannsdorf gewählt.
Zum neuen Kommandanten wurde Hr. Philip Mitmannsgruber gewählt. Herzliche Gratulation und die Gemeinde freut ich auf eine gute Zusammenarbeit.
Foto Helmübergabe
Danke an den scheidenden Kommandanten Michael Grimmer für seine jahrzehntelange Arbeit im Dienste des Feuerwehrwesen.
Der Kassier Reinhold Dumhart hat ebenfalls nicht mehr kandidiert, herzlichen Danke für seine Arbeit.

Das neue Kommando:
Kommandant Philipp Mittmannsgruber
Kommandant-Stv. Franz Hinterdorfer
Schriftführer Andreas Fabian
Kassier Christian Kastler

Bgm. Josef Lindner und Abschnittskommandant Ing. Harald Dobusch gratulieren dem Kommando zur einstimmigen Wahl und wünschen viel Erfolg!

Weitere Informationen Älter
2023-01-19

Bürgermeisterkolumne

Zum Jahreswechsel!

Die Meldungen über die sehr gut besuchten Adventmärkte in diesem Jahr zeigen von der Sehnsucht der Menschen, sich zu treffen, das Flair des Beruhigenden zu erfahren. Dieser Wunsch ist mehr als verständlich, wenn wir uns die Krisen unserer Zeit vor Augen halten: Die Brutalität des Angriffskrieges Russlands auf die Ukraine, die dadurch bewirkte Energiekrise, die so unterstützte Teuerung und die schleichend wirkende Klimaveränderung.

Die Covid-Pandemie ist weiter aktiv, aber auf einem Niveau, das wir im Alltag zu steuern gelernt haben. Gerade diese Entwicklung zeigt auch, welche Kraft in der Menschheit steckt, schwierige Zeiten solidarisch und gemeinsam zu lösen, verbunden mit klaren Werten und Konsequenzen.

Ein Krieg wie in der Ukraine wird auf der weltpolitischen Bühne entschieden. Dennoch können wir einen Beitrag durch die Hilfe für die Menschen auf der Flucht leisten. Dies wird nicht für alle von uns möglich sein, wenn man die Energiekrise und die Teuerung ins Treffen führt. Da braucht es die Unterstützung auf nationaler Ebene und im Land. Ich bin froh, dass hier immer mehr Bewegung in die Lösungen für die Menschen kommt. Die Gesellschaft hat in der Geschichte immer wieder Wege gefunden. Denn Probleme bergen auch die Chance, Neues zu beginnen, in sich.

Sollten sie Bedarf für Unterstützung haben oder ein vertrauliches Gespräch führen wollen, so stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ein viel diskutiertes, bei großen Konferenzen verhandeltes Thema ist die Klimaveränderung. Jedem/jeder muss angesichts der Berichte klar sein, dass die Rahmenbedingungen auf die Klimaentwicklung und damit verbundenen Lebensbedingungen unserer Nachfolgegenerationen abzustimmen sind.

Da wird es spürbare Veränderungen geben müssen. Grundsatz dafür muss aber der soziale Ausgleich und die Solidarität mit den Schwächsten unserer Gesellschaft bleiben. Die Kreativität, die wir in technische Lösungen für die Bewältigung der Klimaentwicklung stecken, diese Kreativität braucht es auch für ein friedliches Miteinander!

Ich danke Allen, die sich ein ganzes Jahr für dieses Miteinander in unserer Gemeinde einsetzen. Sei es in den Vereinen, den unterschiedlichen Organisationen, in einer gelebten Nachbarschaft, in der Unterstützung kranker Menschen, in der Familie  oder in ihrem Beruf. Die vielen Hände gestalten jene Lebensqualität, die wir in unserer Gemeinde schätzen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest!

Viel Gesundheit und Erfolg für das Jahr 2023!

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister Sepp Lindner

Weitere Informationen Älter
2023-01-05

Kanalgebührenordnung

Weitere Informationen Älter
2023-01-01

Abfallgebührenordnung

Weitere Informationen Älter
2023-01-01

Abfallordnung

Weitere Informationen Älter
2023-01-01

Tag der älteren Generation

Ansehen Älter
2022-10-16

Schlechtes Wetter, aber Gutau toll präsentiert!

Die Gutauer Zeugfärberei mit Janina Wegscheider, Martin Lasinger, der Agendasprecher Christian Mayrhofer und Bgm. Josef Lindner haben am 11. September Gutau im Rahmen der OÖ Ortsbildmesse 2022 präsentiert.

Umgesetzte Projekte, wie die Parkraumbewirtschaftung, das Verkehrskonzept 2017 und das Projekt Färbergemeinde Gutau sowie der Prozess Marktplatz Neu fanden großes Interesse bei den Besucher*innen.

In vielen Gesprächen wurden Hintergründe, Erfahrungen und Ziele ausgetauscht. Diese Veranstaltung bietet immer eine Möglichkeit, neue Wege und Chancen für die Gemeinde zu erfahren.

Die Zeugfärberei hat die Besucher*innen in die Möglichkeiten den Blaudruck in Gutau kennenzulernen eingeführt.

Weitere Informationen Älter
2022-09-11

Freunde der Erde

Preisverleihung mit LR Kaineder

Ansehen Älter
2022-09-08

Tag des Ehrenamtes

Tag des Ehrenamtes

Ansehen Älter
2022-05-21

Färbermarkt 2022

Färbermarkt am 1. Mai 2022

Ansehen Älter
2022-05-01

[zurück]

Kontaktdaten




P:

Copyright © 2024, Gemeinde24
ein Kooperationsprojekt der Firmen innovative.at, justanapp.at, webnologie.at